Greven
Laufrunden zur Erholung

Dienstag, 03.05.2011, 17:05 Uhr

Greven / Hannover - Wohlbehalten ist eine Jugenddelegation der Leichtathleten des TVE Greven aus dem Trainingslager zurückgekehrt. Zum dritten Mal in Folge verbrachten die Jugendlichen ein Trainingslager im Olympiastützpunkt Niedersachsen in Hannover. Dort sind alle nötigen Sportstätten in fünf Minuten zu Fuß von der Jugendherberge zu erreichen - von einer modernen Leichtathletikhalle über ein Leichtathletikstadion bis hin zu einem Werferfeld für alle Wurfdisziplinen.

In der Regel standen für Lea Jaschke, Eva Flandermeier, Julia Schleicher, Thomas Schlepphorst, Steffen Wissing und Lukas Lehmann vier Trainingseinheiten am Tag auf dem Programm.

Die in Werfer und Läufer unterteilte Gruppe begann den Tag vor dem Frühstück mit einem Workout oder mit einem Dauerlauf um den Maschsee. Nach dem Frühstück besuchten die Werfer den Kraftraum im Sportleistungszentrum Hannover für ein paar Stunden, während die Läufer die Tartanbahn mit Koordinationsläufen und Sprints „bearbeiteten“. Nach dem Essen und der Mittagsruhe durften die Werfer endlich ihre Geräte für das Techniktraining aus dem Gerätehaus holen und die Läufer schnürten sich die Spikes zur Bewältigung der Tempolaufeinheit. Die Teilnehmer des Trainingslagers. Foto:

Nach dem Abendessen durften die Läufer noch einmal regenerativ um den Maschsee laufen und die Werfer bewegten zum Abschluss eines Tages noch ein paar hundertmal die Medizinbälle. Vor dem Schlafengehen gab es noch eine Massage, um wieder für den nächsten Tag Fit zu sein.

Neben chilligen Sonnenbädern, hitzigen „Activity“-Einheiten, Volleyball- und Tischtennismatches und einem Grillabend ging es auch raus ins Kino, zum Essen und ins Nachtleben der Landeshauptstadt. Außerdem feierte die Gruppe ausgiebig den Geburtstag des jüngsten Teilnehmers Thomas. Er wurde gebührend in den „Club der Volljährigen“ aufgenommen. „Alles in allem war es wieder ein gelungenes Trainingslager“, zog Trainer Thomas Brack Bilanz. „Die Gruppe hat hart trainiert, viel Spaß gehabt und das alles bei hochsommerlichen Wetter.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/129451?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F715986%2F715994%2F
Nachrichten-Ticker