Fußball Kreisliga A
Vier Falke-Treffer im Derby

Saerbeck -

Mit 4:0 setzten sich die A-Liga-Fußballer von Falke Saerbeck am Donnerstag gegen den VfL Ladbergen durch, drei der vier Treffer zum Derbysieg steuerte Falke-Kapitän Fabian Erber bei.

Dienstag, 08.10.2013, 18:39 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 04.10.2013, 17:26 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 08.10.2013, 18:39 Uhr
Drei der vier Tore zum 4:0-Sieg über Ladbergen gingen am Donnerstag auf das Konto von Falke-Kapitän Fabian Erber (l.)
Drei der vier Tore zum 4:0-Sieg über Ladbergen gingen am Donnerstag auf das Konto von Falke-Kapitän Fabian Erber (l.) Foto: Jonas Wortmann

Die A-Liga-Fußballer von Falke Saerbeck setzten sich am Donnerstag im Lokalderby mit 4:0 gegen VfL Ladbergen durch.

Bereits in der 7. Minute gingen die Gastgeber im Stadion an der Lindenstraße in Führung. Seinem frühen Tor ließ Falke-Kapitän Fabian Erber noch zwei weitere Treffer folgen. Ladbergen kam im Angriff meist über Zehner Fabian Weikert . Defensiv zeigte der VfL jedoch deutliche Schwächen. Mit dem 3:0 in der 63. Minute zog Erber dem Lokalrivalen den letzten Zahn. Den 4:0- Endstand besorgte Marius Stallfort nach einem Querpass von Julius Hammelmann in der 88. Minute.

Falke-Coach Michael Fleddermann freute sich über das erste Spiel ohne Gegentore. „Wir hätten vielleicht etwas schöner spielen können, das Ergebnis spricht jedoch für sich”, so der Falke-Trainer. Keine fünf Minuten nach dem Abpfiff blickte Saerbecks Trainer schon auf die kommende Partie. Am Sonntag empfängt seine Mannschaft Cheruskia Laggenbeck. Aufgrund der Saerbecker Kirmes haben die Falken das Heimrecht getauscht und hoffen nun auf den oft umschwärmten Kirmes-Sieg.

Laggenbeck wird jedoch „eine andere Nummer von Gegner”, wie es Fleddermann ausdrückt. Mit ihrem großen Offensiv-Potenzial kämpfte die Cheruskia jahrelang um den Aufstieg. In dieser Saison häuften sich jedoch die Gegentore. Zuletzt setzte sich Laggenbeck mit 3:0 gegen Schlusslicht SW Lienen durch. Ob Saerbeck seine Serie fortsetzen kann oder Laggenbecks Angriff zuschlägt, zeigt sich am Sonntag ab 15 Uhr im Stadion an der Lindenstraße.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1956272?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F1794986%2F2072697%2F
Nachrichten-Ticker