Turnen Nachwuchsmeisterschaften Münsterland
Gold und Silber für TVE

Greven -

Für Nachwuchs ist gesorgt. Das ist die Quintessenz für die Grevener Turnerinnen, die bei den Nachwuchsmeisterschaften glänzten. Einige wurden sogar in den Landeskader berufen.

Freitag, 19.09.2014, 15:09 Uhr

Acht TVE-Nachwuchsturnerinnen, betreut von den Trainerinnen Stefanie Mais und Denise Blomberg, starteten in Laggenbeck bei den Nachwuchsmeisterschaften des Münsterlandes in den Altersklassen sechs bis neun Jahre. An den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden wurde der Gerätevierkampf als Einzelwettkampf ausgetragen, um die besten Leistungsturnerinnen des Jahres zu küren. Als Kampfrichterin war die TVE-Abteilungsleiterin Paula Haverkamp eingesetzt.

Zum ersten Wettkampf nach der Sommerpause traten die Jüngsten des TVE Greven in der Altersklasse (AK) sechs an. Merle Friedenberg, Julia Mais und Vivien Niehues belegten Platz vier, fünf und sechs. Alle drei kämpften noch ein wenig mit der Abfolge der Übungen am Balken und Boden, denn hier wird die Merkfähigkeit der Kleinen schon mächtig auf die Probe gestellt.

In der AK acht gingen Alina Reckers , Inger Reitenbach und Sophia Ross für den TVE Greven an den Start. Hier dominierte Alina Reckers als hoffnungsvollstes Nachwuchstalent mit Landeskaderstatus. Sie überzeugte an allen vier Geräten, belegte mit über einem Punkt Vorsprung ungefährdet den ersten Platz und wurde damit Münsterland-Meisterin vor einer starken Konkurrentin aus Ibbenbüren. Inger Reitenbach, ebenfalls Landeskader-Turnerin, steigerte ihre Leistungen im Vergleich zum ersten Halbjahr und erturnte in dieser Altersklasse einen hervorragenden vierten Platz. Für Sophia Ross war es der erste Wettkampf des Jahres. Mit ihrem neunten Platz war auch sie vollauf zufrieden. Leider überschattete ein Fehler in der Wettkampfauswertung die Siegerehrung der AK acht, bei der Alina Reckers und Inger Reitenbach zunächst gar nicht aufgerufen wurden und dann Alina Reckers fälschlich auf Platz zwei geehrt wurde.

In der AK neun turnten die beiden WTB-Landeskader-Turi Jola Dammeier und Mariella Töws konkurrenzlos ihren Wettkampf. Mit einer leistungsstarken Darbietung am Boden, wo beide den Salto rückwärts in der letzten Akro-Bahn zeigten, und guten Übungen am Barren und Balken bedankten sich die beiden bei der Wettkampfleitung. Sie hatte trotz fehlender Konkurrenz entschieden, dass der Wettkampf für die AK neun durchgeführt wird. Jola Dammeier wurde Münsterland-Meisterin und Marielle Töws ML-Vizemeisterin in der AK neun.

Aufgrund dieser Ergebnisse nominierte die Stützpunktleiterin Paula Haverkamp für den nächsten Wettkampf auf Landesebene in der AK acht Alina Reckers und Inger Reitenbach, in der AK neun Jola Dammeier und Mariella Töws.

Beim WTB-Projektwettkampf am 25. Oktober in Bünde bringen die Turnerinnen ihre Punkte gleichzeitig in eine Einzelwertung und in die Projektmannschaft des Stützpunktes Greven ein. Weitere nominierte Turnerinnen aus Nordwalde, Laggenbeck und Ibbenbüren komplettieren die Projektmannschaften in der AK sieben bis neun.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2752974?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F2595036%2F4846310%2F
Grippewelle erreicht Münsterland
Influenza-Fallzahlen sprunghaft gestiegen: Grippewelle erreicht Münsterland
Nachrichten-Ticker