Reiten: Westfalenschärpe / Goldene Schärpe
Generation Zukunft: Pony-Mannschaften aus Greven und Saerbeck überzeugen

Greven/Saerbeck -

Die Pony-Mannschaften der Reitvereine Greven und St. Georg Saerbeck haben ein erfolgreiches Wochenende hinter sich gebracht. Beim Deutschlandpreis der Ponyreiter, der Goldenen Schärpe, landeten beide Teams im Mittelfeld. Bei der Westfalenschärpe gelang Greven in Westbevern die Titelverteidigung.

Dienstag, 05.07.2016, 05:07 Uhr

Erfolgreiche Titelverteidigung: Kathrin Große Sundrup, Carolin Kappelhoff, Mieke Jüttner, Nina Lehner und Josefin Huge gewannen die Westfalenschärpe.
Erfolgreiche Titelverteidigung: Kathrin Große Sundrup, Carolin Kappelhoff, Mieke Jüttner, Nina Lehner und Josefin Huge gewannen die Westfalenschärpe. Foto: Jana Schulze Gronover

Die Grevener Ponyreiterinnen haben mal wieder gezeigt, welches Potenzial im Nachwuchs des Reit- und Fahrvereins Greven steckt. Am vergangenen Wochenende ist der Grevener Ponymannschaft die Titelverteidigung der Westfalenschärpe der Ponyreiter geglückt. Der Wettbewerb, der in Westbevern ausgetragen wurde, bestand aus den Teildisziplinen E-Dressur, E-Springen, E-Gelände und Vormustern. Trainer Reinhard Engeler hatte seine Ponytruppe wie immer exakt auf das Wochenende vorbereitet.

Für Greven gingen Kathrin Große Sundrup mit Bonnygirl, Carolin Kappelhoff mit Tamiro, Mieke Jüttner mit Nacho Lumi, Nina Lehner mit Dolores und Josefin Huge mit Pepsi an den Start. Vor allem im Gelände waren Ponys und Reiterinnen gut in Form. Gleich drei Reiterinnen gelang es, sich unter den besten Fünf im Stil-Geländeritt zu platzieren. In der Dressur belegte Kathrin Große Sundrup Platz zwei mit Bonnygirl und wurde im Springen Siebte, sodass sie sich den Gesamtsieg in der Einzelwertung sicherte.

Schon am Wochenende zuvor war diese Ponymannschaft aus Greven zusammen auf Reisen gegangen. In Höven wurde nämlich die Goldene Schärpe ausgetragen. Dies war ein Wettbewerb auf Bundesebene, der aus den Teilprüfungen Theorie, Vormustern, Zweikilometerlauf, E-Dressur, E-Stilspringenund einem E-Geländeritt bestand.

Statt Carolin Kappelhoff war in diesem Wettbewerb Zoe Heitkamp mit Kantaro mitgereist. Die Mannschaft belegte dort unter den besten deutschen Ponymannschaften auf E-Basis den 15. Platz.

► Die Ponymannschaft des Reitervereins St. Georg Saerbeck nahm im Oldenburger Land an der Goldenen Schärpe 2016 teil. Leider konnten die Ponyreiterinnen nicht an ihren Erfolg, den sie bei der Qualifikation für dieses Turnier hatten, anknüpfen. Während der Vorbereitungszeit fielen gleich drei Ponys krankheitsbedingt aus. Um überhaupt am Wettkampf teilnehmen zu können wurden den Mädchen von engagierten Mitgliedern des Vereins kurzfristig Ponys zur Verfügung gestellt, auf die sich die jungen Reiterinnen erst einmal einstellen mussten.

Nach allen Teilprüfungen platzierten sich die Reiterinnen auf dem vom RV Höven perfekt organisierten Turnier im Mittelfeld.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4138274?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F4846274%2F4846280%2F
Spielverbot auf Schulhöfen an Sonntagen: sinnvoll oder unverhältnismäßig?
Pro und Contra : Spielverbot auf Schulhöfen an Sonntagen: sinnvoll oder unverhältnismäßig?
Nachrichten-Ticker