Golf: 4. Münsteraner Krimi-Cup beim GC Aldruper Heide
Tatort: Golf-Platz

Münster -

Auf dem Golfplatz Aldruper Heide fand zum 4. Mal der Münsteraner Krimi-Cup statt. Auf Initiative von Jan Josef Liefers und Werner Schulze Erdel kamen zahlreiche Prominente nach Greven und spielten für einen guten Zweck.

Donnerstag, 14.07.2016, 05:07 Uhr

Rock and Roll –  Panikrocker Stephi Stephan beim Abschlag. Die Leistungen der Promis konnten sich sehen lassen.
Rock and Roll –  Panikrocker Steffi Stephan beim Abschlag. Die Leistungen der Promis konnten sich sehen lassen. Foto: Ulrich Schaper

Das letzte Mal, als ich Mario Basler von so nahem gesehen habe, war vor fast 20 Jahren. Da hat er sich fünf Meter vor mir einen Ball zur Eckfahne gelegt und im Weserstadion die Ecke gegen den SC Freiburg direkt ins Tor geschlenzt. Beim 4. Münsteraner Krimi-Cup musste ich feststellen: Basler ist immer noch lässig. Mit dem Finger schnippte er cool einen Zigarettenstummel weg, nahm sich den Golfball und schlug diesen, na ja, in Richtung Grün. So viel sei gesagt: Die Ecke hatte mich damals mehr beeindruckt.

So ein Promi-Turnier ist ja immer auch ein bisschen wie eine Reise in die eigene Vergangenheit. Man beginnt zwangsläufig zu überlegen, welche Erinnerungen man mit Jan Josef Liefers oder auch Mario Basler verknüpft. Dabei ist der 4. Münsteraner Krimi-Cup eigentlich keine Veranstaltung, die sich mit der Vergangenheit aufhält – im Gegenteil. Es geht um die Zukunft. Und zwar um die von jungen kranken Menschen, die an der seltenen Krankheit NCL (Neuronale Ceroid-Lipofuszinose), einer Art Demenz, erkrankt sind.

Jan Josef Liefers und Werner Schulze-Erdel sind langjährige Botschafter der Stiftung, die von Dr. Frank Husemann vor knapp 15 Jahren gegründet wurde. Vor vier Jahren haben sie den Krimi-Cup zusammen mit Dr. Wolfgang Weikert, Präsident des Golfclubs Wilkinghege, ins Leben gerufen. Zum zweiten Mal hat das Turnier nun bereits beim Golfclub Aldruper Heide in Greven stattgefunden.

Zahlreiche Größen aus Sport, Film und Fernsehen ließen sich nicht zweimal bitten und reisten nach Münster , darunter HSV-Legende Uli Stein, der ehemalige Handball-Bundestrainer Heiner Brand, Comedian Otto Waalkes und Eintracht Frankfurts Ex-Präsident Heribert Bruchhagen.

Bereits am Vorabend hatte im Mövenpick-Hotel ein Gala-Abend stattgefunden, dessen Erlös vollständig der Stiftung zu Gute kommen soll. Die Summe muss erst noch ermittelt werden. Schulze Erdel aber war zuversichtlich, dass „die Vorjahresmarke von 45 000 Euro übertroffen wird“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4159148?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F4846274%2F4846280%2F
„Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Duldung für Café: „Doppellecker-Bus“ darf bis Jahresende am Hafen stehen
Nachrichten-Ticker