Praxisworkshop des Kreissportbundes: Kinder in Bewegung
Schlafenszeit in Saerbeck: Workshop zum Thema Schlafen, Lernen und Sport

Saerbeck -

Über 220 Interessierte kamen zum Praxisworkshop „Kinder in Bewegung“, zu dem der Kreissportbund Steinfurt eingeladen hatte. Themenschwerpunkt der Veranstaltung waren die Schlafbedürfnisse von Kindern -und Jugendlichen im Zusammenwirken mit Lernphasen und Sport.

Mittwoch, 26.04.2017, 05:04 Uhr

Zahlreiche praktische Tipps und nützliche Impulse erhielten die 220 Teilnehmer beim Workshop in Saerbeck. Mehr als einmal waren die Interessierten gefragt, sich aktiv einzubringen.
Zahlreiche praktische Tipps und nützliche Impulse erhielten die 220 Teilnehmer beim Workshop in Saerbeck. Mehr als einmal waren die Interessierten gefragt, sich aktiv einzubringen. Foto: Jens Keblat

„Bringen Sie mal 20 Kinder zum Einschlafen“, sagt Uli Fischer , Vorstandsvorsitzender des Kreissportbundes Steinfurt ( KSB ) und schmunzelt. Gemeinsam mit seinem Stellvertreter Stefan Kipp und seiner Kollegin Martina Rathmann sowie zahlreichen weiteren Kräften packte er am vergangenen Samstag bei der Praxisbörse „Kinder in Bewegung“ im Schul- und Sportzentrum an. Den ganzen Tag über besuchten rund 220 Teilnehmer verschiedene Workshops. Mit dabei: Erzieher, Lehrer und engagierte Trainer in Sportvereinen, darunter vor allem Frauen, auch wenn Uli Fischer sagt: „Heute sind deutlich mehr Männer gekommen, aber immer noch weniger als fünf Prozent der Teilnehmer sind männlich.“

Praxisworkshop des Kreissportbundes: Schlafbedürfnisse von Kindern, Lernphasen und Sport

1/10
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Praxisworkshop des Kreissportbundes: Schlafbedürfnisse von Kindern, Lernphasen und Sport Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat
  • Foto: Jens Keblat

Bereits seit neun Jahren findet der Workshoptag in Kooperation mit dem Kreis Steinfurt und der Kreissparkasse Steinfurt in Saerbeck statt. Der Themenschwerpunkt in diesem Jahr: „Von Morgenmuffeln, Frühaufstehern und Nachteulen – Schlafbedürfnisse unter der Lupe!“ Vor allem bei Kindern gilt Schlaf als entwicklungsfördernd und damit als wichtig im Hinblick auf das Gesamtbefinden des Kindes und im Zusammenwirken mit Lernphasen und Sport.

In Zeiten von U3- und sogar U1-Betreuungen werde es aber zunehmend schwerer für die 48 Bewegungskindergärten und die 31 kinderfreundlichen Sportvereine, die der KSB zurzeit betreut, das Schlafverhalten eines jeden einzelnen Kindes zu berücksichtigen. Vor allem Erzieher stünden vor der täglichen Herausforderung, viele Kinder zeitgleich zum Einschlafen zu animieren, weiß Fischer.

Deshalb lud der KSB am Samstag die Kindheitspädagogin Maren Kramer nach Saerbeck ein. Die hauptberufliche Leiterin einer Kinderkrippe in Heilbronn setzt sich praktisch und wissenschaftlich mit dem Thema Kinderschlaf auseinander und lieferte den 220 interessierten Zuhörern so zahlreiche spannende Impulse und nützliche Praxistipps. Doch auch zu verschiedenen anderen Themen lieferte der Workshoptag Anregungen.

Im Fokus: die moderne Pädagogik. Ein Trend dabei: die enge Verknüpfung von Kreativität und Sport. So lernten die Fachleute, von denen rund die Hälfte zum ersten Mal an diesem Aktionstag teilnahm, wie man in der Sporthalle zwischen den verschiedenen Turngeräten auch noch bunte Bilder auf Zeit malen kann. Ein weiteres, drittes Thema des Tages: die Mitarbeitergesundheit.

In mitten der kreischenden Menge die innere Ruhe finden und selber fit bleiben – „auch das ist wichtig“, sagt Uli Fischer. Insgesamt zeigte er sich mit der Resonanz des Workshoptages sehr zufrieden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4789552?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F4846270%2F4894273%2F
Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Fußball: 3. Liga: Preußen kassieren beim 2:3 gegen Aufsteiger Viktoria Köln die erste Heimniederlage
Nachrichten-Ticker