Handball: Landesliga
Mit leerem Tank: Greven kassiert zum Saisonabschluss 24:28-Niederlage

Greven -

In der ersten Halbzeit gegen die Reserve des SC DJK Everswinkel sah es richtig gut aus für die Landesliga-Handballerinnen des SC Greven 09. Weil sie nach dem Seitenwechsel jedoch den Start verschliefen, setzte es am Sonntagabend in der Rönnehalle letztlich eine 24:28 (16:13)-Niederlage. Damit schloss die Mannschaft um Bogdan Oana die Saison als Tabellenfünfter ab.

Montag, 08.05.2017, 17:05 Uhr

Sabrina Vennemann (links) und ihre Mannschaftskolleginnen streckten sich vergeblich. Am Ende triumphierten die Gäste aus Everswinkel, auch weil den Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit die Puste ausging.
Sabrina Vennemann (links) und ihre Mannschaftskolleginnen streckten sich vergeblich. Am Ende triumphierten die Gäste aus Everswinkel, auch weil den Gastgeberinnen in der zweiten Halbzeit die Puste ausging. Foto: Heidrun Riese

Sowohl in Abwehr als auch im Angriff begannen die Gastgeberinnen stark. Zunehmend aber häuften sich Ballverluste und Fehlwürfe. Nachdem sie die Nase zunächst leicht vorne hatten, gerieten die Grevenerinnen mit 3:4 erstmals in Rückstand (9.). Mit ihrer stärksten Phase zogen die 09-Damen dann allerdings an Everswinkel vorbei auf 7:4 (14.). Nun zeigten die 09-Damen endlich auch im Angriff den nötigen Biss und bauten ihre Führung mit drei Treffern in Folge zum 10:6 weiter aus (18.). Mit einer 16:13-Führung für Greven ging es für beide Teams in die Kabine.

Handball-Landesliga: 09 beendet die Saison mit einer Niederlage und Rang fünf

1/10
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Handball-Landesliga: 09 beendet die Saison mit einer Niederlage und Rang fünf Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese
  • Foto: Heidrun Riese

In der zweiten Halbzeit erwischte eindeutig der Gegner den besseren Start. Während das DJK-Team ordentlich aufs Gaspedal trat, schienen die 09-Damen noch gar nicht richtig da zu sein. „Es hat lange gedauert, bis wir wieder ins Spiel gefunden haben“, merkte Oana an. Aber die 09-Damen berappelten sich noch einmal: Als die Everswinkelerinnen zweimal per Nachwurf einnetzten und das SCG-Team dadurch auf 19:22 zurück fiel (44.), gab es offensichtlich den nötigen Ruck. Luisa Lamboury vom Kreis und Sabrina Vennemann mit einem Heber sowie Julia Hufelschulte, die sich einmal durch die Abwehr tankte und einmal aus der zweiten Reihe abschloss, brachten ihre Mannschaft mit 23:22 wieder in Führung (48.). Doch dann herrschte erneut Torflaute. Mit dem 24:24 durch Helena Schwitte von Rechtsaußen fiel nur noch ein SCG-Tor (54.). Am Ende gaben die Grevenerinnen das Spiel mit 24:28 sogar recht deutlich ab.

„Unser Gegner war einfach besser im Angriff, viel dynamischer. Da gab es schon nach zwei Pässen eine Torchance, während wir uns ganz schön abmühen mussten. Bei uns war nach 30 Minuten das Benzin aus“, bilanzierte Oana.

SC Greven 09 : Lohmann, Quadflieg - Langkamp (5), Vennemann (4), Hufelschulte (3), Seiffert (3), Horsthemke (3/1), Schwitte (2), Lamboury (2), Dolscheid (2), Everwin, Lake.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4820823?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker