Fußball: Kreisliga C
Saerbecks Dritte feiert ersten Sieg in 2017

Greven -

Während die Zweit- und Drittvertretung von DJK BW Greven leer ausgingen, gelangen den Reserveteams von Gimbte und Reckenfeld jeweils ein Sieg. Einen besonderen Erfolg feierte auch das Team aus Saerbeck...

Montag, 08.05.2017, 17:05 Uhr

Immer am Ball... 
Immer am Ball... 

Die Ergebnisse der Kreisliga C im Überblick:

FC Münster 05 III - BW Greven II 2:0 (kampflos)

Personalmangel bei Grevens Reserve: Nur sieben wettbewerbsfähige Spieler standen bereit, das Spiel musste ausfallen und wurde mit 2:0 für Münster gewertet.

Eintracht Münster III - BW Greven III 7:3 (4:2 )

„Nach einer halben Stunde sah es nach einer Katastrophe aus – insofern bin ich noch ganz zufrieden“, sagte BW-Coach Frederik Haut, der abermals personell improvisieren musste. Mit lediglich 13 Mann reiste der DJK-Trainer nach Münster, musste sogar selbst aushelfen. Die Treffer für Greven erzielten Heiko Suermann (29./43.) und Krishan Janotta (72.).

BG Gimbte II – ESVMünster II 3:1 (2:1)

„Wir hatten eine sehr gute Trainingswoche und einiges mit ins Spiel genommen“, sagt BG II-Trainer Dennis Schepers, der sich über einen 3:1-Sieg seiner Mannschaft freute. Mann des Spiels war Marius Wirz, der sein bestes Spiel im gelben Trikot machte, ein Tor selbst erzielte (44.) und die Tore von Yannick Meng (11.) und Marvin Altmann (71.) vorbereitete.

SC Greven 09 III – SC Münster 08 IV 0:3 (0:2)

Wie schon im Hinspiel gab es für Grevens Dritte nichts zu holen gegen Münster 08. Lukas Bücker per Doppelschlag (16./38.) und Osmann Feka (60.) besiegelten die Grevener Niederlage.

Skiclub Rheine II – SC Reckenfeld II 1:2 (1:1)

Ein Sieg ja, aber keiner, der SCR-Trainer Dennis Zilske wirklich vor Euphorie überschäumen lässt. „Das war kein gutes Spiel von uns. Ein Unentschieden wäre sicher gerechter gewesen. Den Führungstreffer hatte Johann Schneider besorgt (25.). Erst wenige Minuten vor Spielende traf Waldemar Heißler zum 2:1 (87.).

Falke Saerbeck III - Stella Bevergern III 2:1 (0:0)

„Überraschend gut“, kommentierte Falke-Trainer Michael Hagen die Leistung seiner Elf – die zum ersten Sieg des Jahres 2017 führte. Trotz personeller Probleme setzte sich Falke durch die Kontertore von Pascal Teupe (46.) und Mario Lappert (81.) durch.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4820849?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker