Fußball: DJK BW Greven
DJK lost munter durch

Greven -

Einen durchaus erfolgreichen Saisonabschluss feierten die Nachwuchsteams der DJK-Fußballabteilung.

Mittwoch, 14.06.2017, 07:06 Uhr

Nicht schlecht: Die U 11 der DJK sicherte sich am Ende der Saison die Bronzemedaille. Zum Abschluss gab es einen Sieg und eine Niederlage.
Nicht schlecht: Die U 11 der DJK sicherte sich am Ende der Saison die Bronzemedaille. Zum Abschluss gab es einen Sieg und eine Niederlage. Foto: DJK BW Greven

Mit einem Sieg und einer Niederlage verabschiedeten sich die Jugendfußball-Teams von DJK BW Greven in die Sommerpause.

Ziel der U 11 (1) war es, den Tabellennachbarn Borussia Münster auf Distanz zu halten. Es entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel mit Großchancen für die Gäste und der logischen 1:0-Führung. Nach dem schnellen Ausgleichstreffer startete die zweite Offensive der Grevener, die zu Beginn der zweiten Hälfte nach zahlreichen vergebenen Möglichkeiten in einer 2:1-Führung mündete. Die Gastgeber drehten das Spiel und kamen letztendlich zu einem schmeichelhaften 4:2-Heimsieg gegen sehr gut spielende Kids von der DJK BW Greven.

Im letzten Saisonspiel gegen Saxonia Münster wollte man es dann besser machen und mit einem Sieg auf Tabellenplatz drei vorrücken. Auch nach dem schnellen 0:2-Rückstand ließen sich die DJK-ler nicht entmutigen und drehten ihrerseits mit großer Motivation das Spiel. Letztendlich stand ein 4:3-Heimsieg und damit der dritte Platz in der Endabrechnung.

Nach der gelungenen Abschlussfahrt ins Sauerland stand für die D 1 der allerletzte gemeinsame Saisonauftritt gegen Concordia Albachten an. Dort verpassten die Schützlinge von Torben Mais und Steven Beinker zwar einen Sieg, warfen jedoch trotz ungewöhnlicher Aufstellung noch einmal alles in die Waagschale und erkämpften sich ein verdientes 3:3-Unentschieden. „Bis auf die Torhüter haben wir die Jungs vor dem Spiel ihre Positionen losen lassen – schließlich ging es nicht mehr um entscheidende Punkte. Wir wollten zum Abschluss noch mal etwas Besonderes machen“, sagte Mais. So wollte es der Zufall, dass zu Beginn fast nur Spieler des jüngeren Jahrgangs auf dem Platz standen. Folgerichtig ergab sich eine anfängliche Überlegenheit der Gäste, die zum 0:1 führte. Mitte der ersten Halbzeit fing sich die DJK jedoch und entwickelte ihrerseits Druck. Sie erzielte den verdienten Ausgleich durch Jeti Stratmann, ließ sich dann jedoch wieder zu sehr in die eigene Hälfte drücken und kassierte Sekunden vor dem Pausenpfiff den erneuten Rückstand.

Mit dem sichtbaren Willen, die Saison nicht mit einer Niederlage zu beenden, startete DJK in die zweite Halbzeit und belohnte sich. Julian Bader und Paul Austrup drehten das Spiel, weitere Chancen wurden vergeben. In der Schlussviertelstunde, nach weiterem munteren Durchwechseln und Positionstausch, merkte man der DJK dann aber doch die ungewöhnlichen Umstände an. Die Gäste entwickelten eine Feldüberlegenheit und hätten nach dem 3:3-Ausgleich durchaus noch den Siegtreffer erzielen können. Doch die DJK hielt dagegen und holte sich ein gerechtes Remis. Damit beendet die D 1 die Saison nicht nur ohne Heimniederlage, sondern auch auf einem hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

Entsprechend mischte sich neben der Zufriedenheit über das Erreichte bei der kleinen Abschlussfeier nach Spielschluss auch eine gehörige Portion Wehmut darüber, dass sich die Wege von Trainerteam und Spielern – zumindest für ein Jahr – nun trennen werden. „Wir sind total froh, dieses Jahr mit den Jungs verbracht und gearbeitet zu haben. Sie sind zu einer echten Einheit gewachsen und haben eine tolle Entwicklung genommen“, betonten Mais und Beinker bei ihrer „Abschiedsrede“.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4925955?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker