Tennis: SC Falke Saerbeck
Dem Gegner die „Brille“ verpasst

Saerbeck -

Auf einen erfolgreichen Spieltag blicken die Tennismannschaften des SC Falke Saerbeck zurück.

Mittwoch, 14.06.2017, 19:06 Uhr

Mit 7:2 schickten die Tennis-Herren 40 des SC Falke Saerbeck die Gäste aus Dorsten wieder nach Hause. Am Sieg gab es schon nach der ersten Einzelrunde keine Zweifel, denn Sebastian Althaus , Jan Pieper und Florian Schewe sorgten für eine 3:0- Führung. Pieper musste dabei allerdings über die volle Distanz gehen und blieb am Ende mit 4:6, 7:6 und 10:7 nur knapp erfolgreich.

Peter Meinert mit einem glatten 2:0 und Hendrik Bohse mit einem 6:0 und 6:0 im Spitzeneinzel stellten den Gesamtsieg sicher. Da war die 1:2-Niederlage von Thomas Klein zu verschmerzen.

In den Schlussdoppeln gab es dann noch einmal zwei klare Erfolge durch Bohse/Schewe und Meinert/Althaus bei einer Niederlage im dritten Doppel durch Klein/Wenners.

Angesichts der noch ausstehenden, eher leichteren Restaufgaben kann sich das Team damit zum oberen Tabellenbereich hin orientieren.

Mit einem deutlichen 6:0-Auswärtssieg kehrten die Herren 50 des SC Falke Saerbeck vom Tabellenletzten Handorf zurück und untermauern damit die Tabellenführung in der Kreisliga. Schon nach den Einzeln war die Partie entschieden. Theo Nienhaus, Ferdi Büchter, Jürgen Maron und Norbert Pott gewannen jeweils locker in zwei Sätzen. Die Doppel waren dann ebenfalls eine klare Sache für die Blau-Weißen. Nienhaus/Büchter verpassten ihren Gegnern die „Brille“, also ein 6:0 und 6:0. Maron/Pott gewannen mit 7:5 und 6:2.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4927756?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker