Fußball: Turnier in Gedenken an Josef Fuchs
Greven 09 will Außenseiterchance in Herbern nutzen

Greven -

Stolze 800 Euro kassiert der Sieger des Fuchs-Cups. Das ist eine stattliche Summe für ein Vorbereitungsturnier, das bis 2013 in Amelsbüren und ab Sonntag erstmals in Herbern stattfindet. Der hinterbliebene Hubert Fuchs will seinem 2011 verstorbenen Bruder Josef gedenken. „Es ist sportlich sehr reizvoll und darüber hinaus sehr gut dotiert“, bestätigt Uli Peppenhorst, der mit dem SC Greven 09 mitmischt.

Freitag, 28.07.2017, 15:07 Uhr

Julian Loose (r.) ist am Sonntag wieder für den SC Greven 09 am Ball.
Julian Loose (r.) ist am Sonntag wieder für den SC Greven 09 am Ball. Foto: Jan Gudorf

Der Co- und sein Cheftrainer Andreas Sommer rechnen sich immerhin „Außenseiterchancen“ aus in der Gruppe A mit dem TuS Hiltrup (Westfalenliga), SC Münster 08 (Landesliga) und Bezirksliga-Konkurrent VfL Wolbeck. Das Erreichen des Halbfinals garantiert mindestens 200 Euro.

Wenn Nullneun am Sonntag (15 Uhr) gegen Münster 08 antritt, wird auch Julian Loose dabei sein. Der Führungsspieler ist pünktlich aus seinem Urlaub zurück. Dafür fehlen Mirhat Atalan (Handbruch) und Steffen Herting (Bänderdehnung). Sebastian Sterthaus hat mit Muskelproblemen zu kämpfen.

Sollte Greven ins Halbfinale vorstoßen, wird es eine Terminkollision geben. Teutonia Coerde ist nicht bereit, das am 6. August angesetzte Pokalspiel zu verlegen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5040814?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Warnstreik wirkt sich auf Flugbetrieb in NRW aus
Ein Passagier blickt im Flughafen in Düsseldorf auf eine Anzeigetafel.
Nachrichten-Ticker