Fußball: Bezirksliga 12
Flecken auf der weißen Weste

Greven -

Der SC Greven 09 kassierte seine erste Saisonniederlage. Die fiel beim 1:2 gegen BW Aasee auch noch sehr unglücklich aus.

Sonntag, 27.08.2017, 18:08 Uhr

„So ein Mist“, dürfte sich Keeper Luca Dömer nach dem 0:1 gedacht haben. Am Ende verloren die Grevener gegen BW Aasee mit 1:2. Zudem verletzte sich Patrick Fechtel schwer.
„So ein Mist“, dürfte sich Keeper Luca Dömer nach dem 0:1 gedacht haben. Am Ende verloren die Grevener gegen BW Aasee mit 1:2. Zudem verletzte sich Patrick Fechtel schwer. Foto: Martin Weßeling

Nach einer großen Sause war Andreas Sommer gestern nicht zumute. Die 90 Minuten gegen BW Aasee hatten dem Coach der 09-er gründlich die Kirmes-Laune verhagelt. Mit 1:2 verlor sein Team die hitzige Partie, zudem schied Patrick Fechtel früh mit einer Knieverletzung aus. Nach dem Spiel tauchte der Leistungsträger bandagiert und an Gehhilfen wieder am Stadion Schöneflieth aus. Es sieht nicht danach aus, als sollte Fechtel in den nächsten Wochen Fußball spielen können.

SC Greven 09 kassiert erste Saisonniederlage

1/16
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Martin Weßeling
  • Foto: Bamberg
  • Foto: Bamberg
  • Foto: Bamberg
  • Foto: Bamberg

„Niederlagen gehören zum Sport – damit muss man umgehen. Trotzdem bin ich sauer, dass wir heute spielen mussten. Wir wollten die Partie verlegen. Jetzt haben wir nicht nur das Spiel, sondern auch noch Patrick Fechtel verloren“, erklärte Andreas Sommer durchaus angefressen nach dem Abpfiff.

Die Grevener boten eigentlich eine ordentliche Leistung und hatten deutlich mehr vom Spiel. Nur mit ihren Chancen gingen die Hausherrn einfach zu leichtfertig um. Das sollte sich schnell rächen. Schon nach zwölf Minuten markierte Malte Lohnherr nämlich das überraschende 1:0 für die Gäste. Der SC Greven 09 zeigte nun die passende Reaktion und kämpfte mutig weiter. Nur zwei Minuten später war es dann Emre Kücükosman, der für die Gastgeber ausglich. Kücükosman hatte auch danach beste Chancen, sein Team in Führung zu schießen, scheiterte jedoch mehrfach. Negativer Höhepunkt der Partie war dann die schwere Verletzung von Patrick Fechtel, der nach einem Zweikampf einige Minuten auf dem Platz behandelt werden musste, ehe er vom Platz getragen wurde. Es bleibt zu hoffen, dass keine schwere und folgenreiche Verletzung beim Leistungsträger vorliegt.

Nach der Pause wurde die Partie immer hitziger, wobei die Hausherren erneut die besseren Chancen hatten. In der 68. Minute nutzte Lohnherr allerdings einen erneuten Konter, um das 2:1 zu erzielen. Ein Sturmlauf der Hausherren in der Schlussphase brachte dann nicht mehr den gewünschten Erfolg – am Ende stand eine bittere Noederlage.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5106921?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Lehrermangel kommt auch in Münster an
Die meisten unbesetzten Stellen gibt es an Grundschulen. 
Nachrichten-Ticker