Turnen: TVE Greven
Talente in toller Verfassung

Greven -

Die Turner des TVE Greven wussten beim WTB-Landescup sowie bei den Westfälischen Seniorenmeisterschaften zu überzeugen.

Donnerstag, 17.05.2018, 16:05 Uhr

Die Turnerinnen des TVE präsentierten sich in einer tollen Form.
Die Turnerinnen des TVE präsentierten sich in einer tollen Form. Foto: TVE Greven

Mit insgesamt neun Leistungsturnerinnen nahm der TVE Greven in Hamm am WTB-Landescup und an den Westfälischen Seniorenmeisterschaften teil. Im ersten Durchgang starteten Mariella Töws, Julia Eggenhaus, Lisa Baune, Sophie Hassels und Susanne Sträter für den TVE.

Mariella und Julia zeigten beim WTB-Cup in ihrer jeweiligen Altersklasse in dem Programm der LK 2 ihre in der Winterpause aufgestockten Übungen. Am Ende belegte Mariella einen guten siebten Platz.

Auch Julia Eggenhaus glänzte an ihrem Paradegerät, dem Schwebebalken. Sie zeigte eine saubere und sichere Übung, gespickt mit neuen Höchstschwierigkeiten. Da verwunderte es niemanden, dass sie die zweithöchste Wertung in ihrer Konkurrenz an diesem Gerät erturnte. Schließlich belegte Julia einen erfreulichen zehnten Platz.

Bei den WTB-Seniorenmeisterschaften stellten sich vom TVE Greven Lisa Baune, Susanne Sträter und Sophie Hassels der Konkurrenz. Lisa Baune wusste vor allem am Barren und Balken die Kampfrichter zu überzeugen. Am Ende durfte sie sich über den bronzenen Rang freuen. Außerdem war damit das Ticket für die deutschen Seniorenmeisterschaften gelöst. Sophie Hassels glänzte vor allem am Sprung und am Boden. Sie konnte sich am Ende über einen vierten Platz freuen. Susanne Sträter belegte einen guten sechsten Platz.

Im nächsten Durchgang wollten Chiara Blomberg, Jacqueline Schudzich, Hannah Howest und Jola Dammeier ihr Können in der Leistungsklasse 1 unter Beweis stellen und das begehrte Ticket für den Deutschland-Cup im Juni in Delitzsch lösen.

Hannah Howest startete mit einem sehr hohen und sauber ausgeturnten Sprung und sicherte sich damit schon mal vorläufig der zweite Platz in ihrer Altersklasse. Auch die anderen Grevener Leistungsturnerinnen konnten hier eine gute Grundlage für die noch folgenden drei Geräte legen. Chiara Blomberg erturnte am Sprung die höchste Wertung des gesamten Wettkampfes.

Am Barren baute Chiara Blomberg ihre Führung in ihrer Altersklasse weiter aus und erturnte auch hier die Tageshöchstwertung. Aber auch Jola Dammeier konnte glänzen und zum ersten Mal im Wettkampf eine freie Felge in den Handstand präsentieren. Sie sicherte sich hier die drittbeste Wertung ihrer Altersklasse. Jacqueline zeigte eine sauber Übung, die ihr eine Wertung im vorderen Mittelfeld einbrachte.

Auch am dritten Gerät, dem Schwebebalken, konnte Chiara ihren Vorsprung mit einer weiteren Höchstwertung ausbauen. Hannah Howest wusste hier ebenfalls zu überzeugen und präsentierte eine perfekte Balkenübung ohne Sturz. Am letzten Gerät, dem Boden, wollten alle vier TVE-Turnerinnen noch einmal alles geben. Jola Dammeier gelang auch hier mit der Schraube vorwärts ein neu erlerntes Element. Leider wurde der Mut nicht belohnt, da sie bei einem weiteren Salto einen Sturz nicht verhindern konnte.

Am Ende freute sich Hannah Howest in der Konkurrenz der 16- bis 17-Jährigen über die Silbermedaille, und Chiara Blomberg stand in der Konkurrenz ab 18 Jahre mit über fünf Punkten Abstand zum zweiten Platz ganz oben auf dem Treppchen.

Jola Dammeier belegte bei den Zwölf- bis 13-Jährigen einen hervorragenden vierten Platz. Jacqueline errang den neunten Platz.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5744190?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Dadashov-Show an der Ostsee
So jubelt der SCP: Rufat Dadashov (2.v.l.) wird fast erdrückt von seinen Kollegen Fabian Menig, René Klingenburg und Martin Kobylanski (v.l.). Und Tobias Rühle (r.) schleicht sich auch noch heran, während Rostocks Nico Rieble konsterniert ist.
Nachrichten-Ticker