Fußball: Kreisliga B
Der schon wieder!

Reckenfeld -

Einen gelungenen Saisonauftakt feierte der SC Reckenfeld gegen den SuS Neuenkirchen 3.

Mittwoch, 15.08.2018, 13:30 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 12.08.2018, 21:00 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Mittwoch, 15.08.2018, 13:30 Uhr
Sieht ein bisschen aus wie Ailton – und ist ähnlich torgefährlich. SCR-Neuzugang Vargin Der (rotes Trikot) knipste gleich doppelt beim 3:0-Auftaktsieg gegen den SuS Neuenkirchen III.
Sieht ein bisschen aus wie Ailton – und ist ähnlich torgefährlich. SCR-Neuzugang Vargin Der (rotes Trikot) knipste gleich doppelt beim 3:0-Auftaktsieg gegen den SuS Neuenkirchen III. Foto: Stefan Bamberg

Sogar einen kleinen Familien-Fanclub hat der Mann mitgebracht. Und der hat richtig was zu gucken am Sonntag an der Emsdettener Landstraße: Gestatten, Vargin Der, Premium-Neuzugang beim SC Reckenfeld. Einer dieser Typen, über den die Gegenspieler raunen, „dass der mal höher gespielt hat“. Und einer, der gleich knipst wie ein Westfalenbahn-Schaffner: Vargin und sein Doppelpack zum Saisonstart – der SCR schlägt den SuS Neuenkirchen III mit 3:0 (2:0).

Trainer Julian Lüttmann betont dabei jedoch freilich zu Recht, dass die komplette Mannschaft zu überzeugen weiß. „Das war nah an einem Lehrbuch-Auftakt“, findet der Coach. Gewiss, es ist nur der erste von 30 Spieltagen. Klar, es kommen bestimmt auch Trostlos-Kicks, wenn‘s draußen bald wieder stürmt und nieselt. Doch der Ortsteil ist in blendender Fußball-Stimmung: ein fröhliches Publikum. Hinzu gesellt sich ein Team, das Esprit und Kampfgeist demonstriert.

Die Party geht dabei gleich mit einem kleinen Anekdötchen los: Weil die schwarz-weißen Gäste die schwarzen SCR-Trikots nicht akzeptieren, beginnt das Match erst um 15.12 Uhr – und für den SCR im trendigen Rot. Dann aber geht‘s sofort richtig ab: langer Ball auf Der, der stoppt ihn, der dreht sich – und der trifft! 1:0, 6. Minute.

Der SuS ist an sich gar kein so schlechter Gegner, präsentiert aber zu viel brotlose Kunst: SCR-Keeper Sebastian Scholmeyer muss nur dreimal ran (18./73./90.). Die Gastgeber hingegen langen in den goldrichtigen Momenten zu: Der pfeilschnelle Benedikt Sollik macht – technisch höchst wertvoll – die zweite Kiste (25.).

Und nach einer Stunde rufen wir beschwingt: Der schon wieder! Diesmal trifft der Neue, der – wir hoffen, er versteht den Spaß – sowohl optisch als auch in seiner Spielweise ein bisschen an Ailton erinnert, elegant per Dropkick.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5971163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
AfD tagt gleich zweimal im Rathaus
So sah es im vergangenen Jahr aus: Während die AfD am 10. Februar 2017 im Rathaus Münster ihren Neujahrsempfang mit Frauke Petry feierte, protestierten draußen auf dem Prinzipalmarkt nach offiziellen Schätzungen mehr als 8000 Menschen gegen die Partei.
Nachrichten-Ticker