Kreisliga A: Saerbeck siegt beim BSV Brochterbeck
SC Falke nach 4:0 wieder top

Saerbeck -

Am Donnerstagabend hatte der SC Falke Saerbeck die Tabellenführung in der Kreisliga A an den VfL Ladbergen verloren. Doch schon am Freitagabend schlugen die „Falken“ zurück und sprangen wieder auf den „Platz an der Sonne“.

Sonntag, 02.09.2018, 18:34 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 31.08.2018, 20:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 02.09.2018, 18:34 Uhr
Felix Steuter erzielte beim Saerbecker 4:0-Sieg in Brochterbeck einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor.
Felix Steuter erzielte beim Saerbecker 4:0-Sieg in Brochterbeck einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor. Foto: Mario Lacroix / Heimspiel

Am Donnerstagabend hatten die A-Liga-Fußballer des SC Falke Saerbeck die Tabellenführung an den VfL Ladbergen abgeben, doch schon gestern Abend eroberten sich die „Falken“ die Pole Position durch einen 4:0 (2:0)-Sieg beim BSV Brochterbeck zurück.

„Bis zum 3:0 hatte man nicht das Gefühl, dass das Ding hier durch ist. Aber am Ende war es ein verdienter Sieg, der sogar noch etwas höher hätte ausfallen können, wenn wir unsere Chancen konsequent ausgespielt hätten“, befand Saerbecks Trainer Holger Althaus.

Den Torreigen eröffnete Konstantin Usov in der zwölften Minute, der nach Vorarbeit von Felix Steuter erfolgreich war. Das 2:0 in der 41. Minute entsprach ebenfalls der Co-Produktion der beiden Offensivkräfte, wenn auch mit umgekehrter Rollenverteilung. Diesmal legte Usov für Steuter auf, der auf 2:0 erhöhte. Mit dem 2:0 ging es in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel. Als aber Mattis Potthoff nach mustergültiger Flanke von Marius Stallfort in der 65. Minute per Kopf auf 3:0 erhöhte, war die Vorentscheidung in diesem Spiel gefallen. Der Widerstand des BSV war gebrochen, der SC Falke hatte nun leichtes Spiel, den Sieg in trockene Tücher zu bringen.

In der 84. Minute gab Mika König mit dem Treffer zum 4:0-Endstand – es war sein erster für die Senioren – das Signal für einen feucht-fröhlichen Rundgang über die Ibbenbürener Kirmes.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6016045?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Archäologische Untersuchungen in Handorf
Die eisenzeitliche Urne wurde in Hornheide entdeckt und zeichnerisch dokumentiert. Urnenbestattung war im letzten Jahrtausend vor Christi Geburt üblich.
Nachrichten-Ticker