Fußball: Kreisliga B
3:1 – die SCR-Brust wird breiter

Reckenfeld -

Der SC Reckenfeld zieht an der Spitze der Kreisliga B mittlerweile einsam seine Kreise. Im Spitzenspiel bei Fortuna Emsdetten setzte sich die Elf von Julian Lüttmann recht souverän mit 3:1 durch. Damit wird die Brust des Tabellenersten vor dem nächsten Spitzenspiel gegen den TuS St. Arnold immer größer. Der Vorsprung an der Spitze beträgt mittlerweile fünf Punkte.

Freitag, 12.10.2018, 18:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 12.10.2018, 18:00 Uhr
Die Reckenfelder zeigten in Emsdetten eine starke Leistung und belohnten sich am Ende mit einem verdienten 3:1-Erfolg.
Die Reckenfelder zeigten in Emsdetten eine starke Leistung und belohnten sich am Ende mit einem verdienten 3:1-Erfolg. Foto: Martin Weßeling

Das Topspiel bei Fortuna Emsdetten mit 3:1 gewonnen, den Vorsprung an der Tabellenspitze auf fünf Punkte ausgebaut – die Fußballer des SC Reckenfeld bekommen eine ganz breite Brust. Selbst Trainer Julian Lüttmann – sonst nicht unbedingt für ausgedehnte Jubelarien bekannt – kam aus dem Schwärmen gar nicht mehr heraus. „Das war in einem Spiel auf hohem Niveau eine sehr, sehr gute Leistung“, freute sich Lüttmann über eine Reckenfelder Elf, die offenbar einen Wandel vollzogen hat: Weg vom „Badboy-Image“, hin zu einer sportlich ambitionierten, disziplinierten Sportgemeinschaft. Macht richtig Spaß, dieser (neue) SCR.

„Es passt einfach vieles gut zusammen. Die Mannschaft ist breit aufgestellt, es stimmt auch von der Qualität her. Und auch diejenigen Akteure, die nicht so häufig spielen, sorgen für eine gute Stimmung. Das passt.“ Lütmann hat, vielleicht auch seitdem der Ex-Profi wieder selbst das Trikot übersteift, Spaß an seinem Job. In Emsdetten starteten die Reckenfelder von Beginn an hellwach und übernahmen auch spielerisch das Kommando. Das zahlte sich schnell aus, denn Julian Lüttmann brachte sein Team nach 25 Minuten mit 1:0 in Führung. Nur eine Minute später sorgte Vargin Der mit der Vorentscheidung, als er zum 2:0 nachlegte.

Nach dem Wiederanpfiff kamen die Hausherren zwar besser ins Spiel und hatten auch ihre Chancen, doch der eingewechselte Amru Tawil stellte die Weichen in der 71. Minute endgültig auf Sieg. Der Treffer zum 1:3 zehn Minuten vor dem Abpfiff war dann nicht mehr Ergebniskosmetik aus Sicht der Fortunen.

Der Sieg kommt für die Reckenfelder zu einem günstigen Zeitpunkt. Am Sonntag, 21. Oktober, geht es im nächsten Spitzenspiel gegen den TuS St. Arnold. In der aktuellen Verfassung steigen die Chancen auf einen weiteren Erfolg für den SCR.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6117219?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Fahrlässige Tötung durch Versäumnisse beim Grünschnitt
Gegen zwei Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung Wadersloh wurde Anklage wegen fahrlässiger Tötung erhoben.
Nachrichten-Ticker