Fußball: Kreisliga A
Falken hinten zu sorglos

Saerbeck -

Das war nichts – zum Auftakt ins neue Jahr verloren die Saerbecker Falken mit 1:3 beim SV Büren.

Sonntag, 17.02.2019, 20:00 Uhr

Das hatten sich die Saerbecker Falken ganz anders vorgestellt. Doch wer in der Kreisliga A in der Defensive zu sorglos und im Angriff nicht konsequent genug agiert, der wird am Ende bestraft. So in etwa fiel jedenfalls das Fazit von Trainer Holger Althaus nach dem 1:3 beim SV Büren aus. „Völlig unnötig“, meint der Falke-Coach nach einem Sonntag, der aus Saerbecker Sicht nur wettertechnisch in Ordnung ging.

Die Gäste begannen eigentlich ganz ordentlich, ließen kaum Chancen der Hausherren zu und verpassten auf der Gegenseite den Führungstreffer. Der fiel dann allerdings bei den Gästen nach einer Unaufmerksamkeit in der Hintermannschaft.

Nach dem Wiederanpfiff schaffte Konstantin Usov dann schnell den verdienten Ausgleich. Doch genau in der Phase, als die Falken aufkamen und auf den Führungstreffer drängten, fiel erneut ein Gegentreffer. In der Schlussphase versuchte der SC noch einmal alles, um eventuell doch noch den Ausgleich zu schaffen. Doch dieser Schuss ging nach hinten los. Quasi mit dem Schlusspfiff besorgte der SV Büren das 3:1 – das war die Entscheidung in dieser ausgeglichenen Partie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6398076?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Die alte Leier: Preußen Münster spielt in Meppen wie ein Absteiger
Münsters Ole Kittner (rechts) blockt in dieser Szene Meppens Torschützen Deniz Undav ab.
Nachrichten-Ticker