Leichtathletik: Deutsche Seniorenmeisterschaft
Edith Barkey nicht zu bremsen

Saerbeck -

Großer Erfolg für die Saerbecker Leichtathletin Edith Barkey. Sie nahm am vergangenen Wochenende an den Deutschen Seniorenmeisterschaften teil, sicherte sich in der Einzeldisziplin über 200 Meter die Silbermedaille und gewann mit der Mannschaft sogar die Goldmedaille. Entsprechend groß war die Freude bei der Saerbeckerin nach dem für sie doch sehr überraschenden Erfolg.

Montag, 15.07.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 16.07.2019, 12:32 Uhr
Leichtathletik: Deutsche Seniorenmeisterschaft: Edith Barkey nicht zu bremsen
Foto: SC Falke Saerbeck

Die Saerbecker Leichtathletin Edith Barkey landete am Wochenende den nächsten Altersklassen-Coup. Bei den deutschen Seniorenmeisterschaften in Leinefelde wurde sie deutsche Vizemeisterin in der W50 über 400 Meter, erreichte über 200 Meter Platz fünf und wurde in der 4x100-Meter-Staffel gar deutsche Meisterin.

Den Auftakt machte sie auf ihrer Paradedisziplin, als sie über 400 Meter die Silbermedaille gewinnen konnte. Nur die vier Jahre jüngere Konkurrenten aus Sindelfingen konnte sie mit dem hohen Anfangstempo nicht abschütteln. Den deutschen Vizemeistertitel in 68,18 Sekunden hatte Barkey sich hart erkämpft.

Über 200 Meter startete sie auf der Bahn fünf im schnellsten der drei Zeitendläufe. Auch hier überzeugte sie mit einer guten Zeit. In 29,69 Sekunden beendete sie ihr Rennen und gab sich mit einem fünften Platz in sehr starker Konkurrenz zufrieden.

Das berühmte i-Tüpfelchen setzte Edith dann in der 4x100-Meter-Staffel der Startgemeinschaft Saerbeck-Siegen-Lippstadt. Zusammen mit Elfriede Dreisbach, Birgit Grisse und Heike Siebel war sie nicht zu schlagen. Im Ziel blieben die Uhren nach 58,14s für die neuen deutschen Meisterinnen in der Altersklasse W50 stehen. „Nach meiner langen Verletzungspause im Winter kam dieser Erfolg so überraschend“, freute sich die Athletin.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6779897?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Flaschenpost: Weiter Kritik an sanitären Anlagen
SPD-Politikerin Christina Kampmann im Gespräch mit Mitarbeitern der Lieferdienste Foodora und Flaschenpost. Gewerkschaftssekretär Piet Meyer (3.v.r.) und Geschäftsführer Helge Adolph (r.) von der Gewrekschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten hatten zum Austausch ins Gewerkschaftshaus eingeladen.
Nachrichten-Ticker