Reiten: Turnier RV Greven
Höhepunkte in Hülle und Fülle

Greven -

Die Aktiven des RV Greven bereiten sich auf ein sportliches Großereignis vor. Am Wochenende warten insgesamt fast 50 Prüfungen auf Besucher und Reiter bei der großen Pferdeleistungsschau des RV Greven. Die Vorbereitungen sind nahezu abgeschlossen, die Grevener werben erneut unter anderem mit einem entsprechenden Rahmenprogramm für ihre traditionelle Veranstaltung.

Mittwoch, 17.07.2019, 16:00 Uhr aktualisiert: 21.07.2019, 16:42 Uhr
Viele Highlights in den Disziplinen Springen und Dressur warten erneut auf die Besucher des Grevener Reitturniers.
Viele Highlights in den Disziplinen Springen und Dressur warten erneut auf die Besucher des Grevener Reitturniers. Foto: Martin Weßeling

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit – das große Reit- und Springturnier findet auf der Reitanlage des Reit- und Fahrvereins Greven statt. Bereits vor Wochen begannen die Vorbereitungen für drei Tage hochklassigen Reitsport in den drei Disziplinen Dressur, Springen und Gelände auf vier verschiedenen Plätzen.

In insgesamt 47 Prüfungen werden die Sieger und Platzierten ermittelt – das bedeutet: Ab Freitagvormittag gibt es für Besucher und Teilnehmer ein eng gestecktes, kurzweiliges, aber abwechslungsreiches und spannendes Turnier-Programm.

Am Freitag stehen vor allem die jungen Pferde im Fokus. Auf dem Springplatz sind die vier- bis siebenjährigen Springpferde in Springpferdeprüfungen bis zur Klasse M im Parcours unterwegs. Der Turniertag beginnt bereits um acht Uhr morgens. Am Abend wird noch jeweils eine Springprüfung der Klasse L und M geritten.

Auf den Dressurplätzen starten die jungen und erfahreneren Pferde in verschiedenen Dressurprüfungen der Klasse A bis M. Am Samstag beginnt auch das Programm auf dem Geländeplatz mit Stilgeländegeritten der Klasse A und L. Auch auf dem Springplatz werden den Tag über Springprüfungen der Klasse A und L ausgetragen, bevor am späten Nachmittag eine Springprüfung der Klasse M mit Stechen geritten wird.

Auf den beiden Dressurplätzen wird von Dressurreiterwettbewerben bis zu Dressurprüfungen der Klasse M** wieder ein bunt gemischtes Programm angeboten. Am Abend steht das traditionelle Showprogramm auf dem Hauptplatz auf dem Plan, bei dem Jung und Alt von verschiedensten Showbildern beeindruckt werden. Dieses wird durch die jüngsten Teilnehmer des Turniers in einem Führzügelklassenwettbewerb eingeleitet.

Am Sonntag werden auf dem Geländeplatz Sichtungsprüfungen für das deutsche Bundeschampionat ausgetragen. Der Springplatz bietet ein buntes Programm von Springreiterwettbewerben bis hin zum Highlight des Wochenendes: eine Springprüfung der Klasse S mit Stechen am Sonntagnachmittag, in der jedes Jahr vor allem die Lokalmatadoren versuchen, sich den Titel vor heimischem Publikum zu holen.

Auch auf den Dressurplätzen werden Reiterwettbewerbe für den Nachwuchs bis hin zur Dressurprüfung der Klasse S ausgetragen. Die jungen Pferde stehen am Nachmittag auch noch einmal in Reitpferdeprüfungen im Fokus und runden damit das Wochenende ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6785409?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
So war die 49. Montgolfiade am Aasee in Münster
Höhepunkt der Montgolfiade war am Samstagabend das Ballonglühen. Insgesamt 14 fauchende Riesen waren zum „Night Glow“ aufgerüstet worden.
Nachrichten-Ticker