Fußball
Münsters Spielpläne sind draußen: Stadtderby gleich zum Auftakt

Greven -

Die Spielpläne der kommenden Saison sind draußen. Und siehe da: Der Spielplaner der Kreisliga B1 muss ein Greven-Liebhaber sein. Denn gleich am ersten Spieltag Ende August kommt zu es einem feinen Stadtderby.

Mittwoch, 24.07.2019, 16:18 Uhr
Fußball: Münsters Spielpläne sind draußen: Stadtderby gleich zum Auftakt
Foto: Lars Gummich

Na, da haben es aber die Spielplaner des Fußballkreises Münster gut gemeint mit Grevens Fußballern. Am Mittwochmittag wurden auf der Kreis-Homepage die Spielpläne aller Kreisligen der Saison 2019/20 veröffentlicht – und in der Kreisliga B1 treffen zum Auftakt gleich mal die DJK BW Greven sowie die Reserve des SC Greven 09 aufeinander. Geht ja gar nicht schöner.

Die beiden Teams machen den Anfang und bestreiten quasi ein Eröffnungsspiel am Freitag, den 23. August. Der Anpfiff auf der DJK-Sportanlage ist für 19 Uhr terminiert. Die Saison von BG Gimbte beginnt indes erst ein paar Tage später. Das Heimspiel gegen die zweite Mannschaft des FC Münster 05 wird erst am Donnerstag, 29. August, ausgetragen. Auch hier soll um 19 Uhr angestoßen werden.

Zum nächsten Stadtderby zwischen Gimbte und der DJK kommt es derweil am fünften Spieltag. Am 22. September (Sonntag) geht dieser über die Bühne. Erst für den 10. November (Sonntag) die dritte stadtinterne Auseinandersetzung geplant. Gimbte hat dann auch gegen die 09-Zweitvertretung Heimrecht.

Der letzte Spieltag des Kalenderjahres wird am 1. Dezember ausgetragem, in 2020 geht es am 1. März weiter. Der letzte Spieltag der B1 geht am 24. Mai über die Bühne.

Die kompletten Spieltermine und auch die Spielpläne der A-Ligen, der weiteren B-Liga-Staffeln sowie der C-Ligen und Frauen-Kreisligen sind ab sofort auf der Kreis-Webseite unter www.flvw-k24.de einsehbar. Voraussichtlich am Freitag (26. Juli) sollen alle Partien auch auf fussball.de eingetragen sein.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6802485?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Narren trotzen der Naturgewalt
Trotz Sturmböen erhielten die Narren in Otti-Botti eine Starterlaubnis und der Umzug schlängelte sich durch die Narrenhochburg.
Nachrichten-Ticker