Fußball: Kreisliga B
Harte Landung für die DJK

Greven -

Das war nichts. Mit 1:4 unterlag DJK BW Greven gegen Wacker Mecklenbeck.

Sonntag, 29.09.2019, 21:00 Uhr
Bitterer Moment: In der Anfangsphase der Partie mussten die DJK-Fußballer das 0:1 schlucken.
Bitterer Moment: In der Anfangsphase der Partie mussten die DJK-Fußballer das 0:1 schlucken. Foto: Martin Weßeling

Ist den Fußballern der DJK der Derbysieg gegen BG Gimbte etwa ein wenig zu Kopf gestiegen? Falls ja, ist die Mannschaft von Sven Hehl sehr schnell wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet. Gegen Wacker Mecklenbeck 2 boten die Grevener eine äußerst durchwachsene Vorstellung, die sich der tristen Herbststimmung anglich. Am Ende stand eine 1:4-Niederlage, die auch in dieser Höhe völlig in Ordnung ging.

„Das war heute nichts. Wir haben eine sehr schlechte Leistung gezeigt“, zeigte sich auch Trainer Hehl enttäuscht von der Leistung seiner Schützlinge.

Nur in den ersten 15 Minuten lief es einigermaßen nach Wunsch bei den Gastgebern, die den Faden anschließend komplett verloren. Den 0:1-Rückstand konnte das Team durch Lukas Wentker noch ausgleichen, doch bereits zur Pause führten die Gäste mit 3:1 – damit war natürlich eine Vorentscheidung gefallen.

Nach dem Wiederanpfiff stemmten sich die DJK-Fußballer zwar gegen die drohende Niederlage, doch die Bemühungen der Hausherren wirkten einfach nicht konsequent genug, um die Partie noch einmal zu drehen. Wacker Mecklenbeck erhöhte schließlich noch auf 4:1 – für die Hehl-Elf ein durchaus schmerzhaftes Ergebnis. „Vielleicht haben einige Spieler die Partie doch auf die leichte Schulter genommen. Wir konnten im Training nicht mehr darauf reagieren“, zuckte Sven Hehl mit den Schultern.

Am kommenden Mittwoch gastieren die Grevener in Mauritz – dann hofft der neue DJK auf eine deutliche Steigerung seiner jungen Mannschaft.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6966573?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Grüner OB-Bewerber will gegen Lewe antreten
Peter Todeskino
Nachrichten-Ticker