Greven
DJK: Hehl hadert mit Schiedsrichter

Greven -

Die DJK Blau-Weiß kommt im Heimspiel gegen Münster 08 IV nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Doch Trainer Sven Hehl ärgert sich über etwas ganz anderes.

Montag, 11.11.2019, 10:00 Uhr aktualisiert: 11.11.2019, 15:59 Uhr
Konnte sich nicht als Torschütze auszeichnen: Daniel Reiter.
Konnte sich nicht als Torschütze auszeichnen: Daniel Reiter. Foto: th

Mit Blick auf die Tabellenkonstellation war das Unentschieden, mit dem sich die DJK-Fußballer am Sonntag im Heimspiel gegen Münster 08 IV begnügen musste, für die Mannschaft von Sven Hehl eine Enttäuschung. Schließlich hatte der Tabellenfünfte gegen den Vierzehnten kein Tor zu Stande gebracht. „Uns fehlen zwei Punkte“, stellten denn auch Grevens Trainer nach dem 0:0 fest. Gleichwohl bemühte sich Sven Hehl, den Ausgang zu relativieren. Aus seiner Sicht gab es zwei entscheidende Faktoren, warum es am Ende nicht zu mehr als einem Unentschieden reichte. Ein Lob erhielt zunächst der Gegner: „Münster 08 war deutlich besser, als es der Tabellenstand aussagt“, stellte der DJK-Trainer klar. Vor allem in der Anfangsphase hatte sein Team seine liebe Mühe mit dem Pressing der Gäste. Erst im Laufe der Partie erzwangen sich die DJKler Feldvorteile und auch Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Zwei Chancen wurden allerdings vereitelt, weil der Unparteiische entscheidende Situationen anders als die Gastgeber bewertete. Als Aly Camara im Münsteraner Strafraum elfmeterwürdig zu Fall gebracht wurde, blieb der Pfiff des Schiedsrichters aus. Später versagte er den DJKler ein Tor, obwohl der Ball nach ihrer Überzeugung deutlich sichtbar die Linie überquert und ein Nullachter den Ball per Hand zurück ins Feld bugsiert hatte. „Alle haben es gesehen, nur einer nicht“, ärgerte sich Hehl über beide Entscheidungen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7056489?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Inklusion an Gymnasien: Intransparenz ärgert Eltern
Am Schillergymnasium werden bereits seit acht Jahren Kinder mit Förderbedarf im Zuge der Inklusion unterrichtet, hier ein Foto aus dem Unterricht des ersten Jahrgangs.
Nachrichten-Ticker