Fußball: Kreisliga B
Selmani ist überall

Reckenfeld -

Advent, Advent, die Bude brennt – beim SV Wilmsberg III. Der SC Reckenfeld musste am Tag seiner Stadion-Eröffnung leider, leider auswärts spielen – und betrieb Frustbewältigung im allerbesten Sinne. Ein Mann war dabei überall zu finden.

Sonntag, 01.12.2019, 15:52 Uhr aktualisiert: 01.12.2019, 18:20 Uhr

Zuhause wär‘s noch schöner gewesen. Doch ein Heimspiel zur Eröffnung der neuen Premium-Anlage am Wittlerdamm war dem SC Reckenfeld nicht vergönnt. Die Enttäuschung über die Ungerechtigkeiten des Spielplans musste der SV Wilmsberg III ausbaden – mit 7:0 versohlten die Ortsteil-Kicker den Tabellenletzten. „Vor allem in der zweiten Halbzeit war das sehr schön anzusehen“, fand Trainer Thorben Zilske .

Persönlich kann Zilske dabei auf eine erfolgreiche Woche als Mahner und Warner zurückblicken – hatte er sich den Kollegen Lindar Selmani doch jüngst noch zur Brust genommen: „Ich war mit seiner Defensiv-Arbeit nicht zufrieden.“ Gegen den SVW wuselte Selmani plötzlich überall rum und machte Knipser-Karriere: Per Doppelpack (30./45.) besorgte er die 2:0-Pausenführung, ließ ein Solo zum 3:0 folgen (48.) – und schnürte schließlich den Viererpack (60.). Pascal Zilske (50.), Lukas Pfeifer (65.) und Sebastian Pohland (75.) erledigten den Rest.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7102301?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Zweiter Anlauf für den Hafenmarkt
Eine Mehrheit im Rat stimmte für einen neuen Anlauf, um den Hafenmarkt bauen zu können.
Nachrichten-Ticker