Tanzsport: TSC Greven
Erfolgreich ins neue Jahr getanzt

Greven -

Die Paare des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven sind erfolgreich in die neue Saison gestartet. Einige Aktiven nutzten die Gelegenheit, ihr Können beim Turnier des benachbarten Klubs in Emsdetten unter Beweis zu stellen. Besonders gut gelang das Pascal Ewen und Martina Kock. Die beiden bestätigen ihre gute Verfassung und gewannen das Turnier, obwohl die Vorbereitung nicht optimal verlaufen war.

Donnerstag, 16.01.2020, 18:00 Uhr aktualisiert: 17.01.2020, 12:44 Uhr
Pascal Ewen und Martina Kock bestätigten in Emsdetten ihre gute Form und gewannen das Turnier.
Pascal Ewen und Martina Kock bestätigten in Emsdetten ihre gute Form und gewannen das Turnier. Foto: Eva Meer

Der TSC Emsdetten Young&Old lud zum ersten Lateintanz-Turnier für Einzelpaare. Selten, dass die Anfahrtszeit zu einem Turnier so kurz ist – so war es kein Wunder, dass auch einige Paare des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven diese Möglichkeit nutzten.

Die Paare der beiden Vereine kennen sich gut und trainieren oft gemeinsam, so dass sich der Tag fast wie ein Heimturnier anfühlte. Insgesamt ein doch recht kleines aber feines Turnier, mit einer guten und reibungslosen Organisation und einem tollen Publikum, das alle tanzenden Paare lautstark unterstützte.

Auch vom TSC Greven war ein Fanclub vor Ort, was zusätzlich zur guten Gesamtstimmung beitrug. In der Hauptgruppe II B Latein starteten Pascal Ewen und Martina Kock . Eigentlich bereits in der Senioren I zu Hause, war der Start in der jüngeren Gruppe mit nicht allzu hohen Erwartungen verknüpft, zumal sie krankheitsbedingt fünf Monate Turnierpause hinter sich hatten, in denen auch das Training nicht so optimal wie gewünscht durchgeführt werden konnte.

Ihr Turnier war mit vier Paaren relativ klein besetzt, und so galt es, sich von Beginn an gut zu präsentieren, in der Präsentationsrunde und im Finale alles zu geben und so gut wie möglich bewertet zu werden.

Das sollte Pascal Ewen und Martina Kock in diesem Turnier richtig gut gelingen, und so wurden sie mit dem fantastischen ersten Platz belohnt. Ein Sieg in der jüngeren Tanzklasse, mit dem sie so nicht gerechnet hatten, und eine tolle Vorbereitung auf die in Kürze anstehende Landesmeisterschaft.

Bendix und Hanna Labeit starteten in einem Feld von acht Paaren in der Hauptgruppe B Latein. Die Leistungsdichte war hier sehr hoch. Auch hier wurden die Paare wie bereits in den Turnieren zuvor vom Publikum angefeuert. Eine solch positive Stimmung ist enorm wichtig und die Begeisterung der Zuschauer überträgt sich auf die tanzenden Paare.

Bendix und Hanna Labeit starteten gut in die Vorrunde, die ersten vier Tänze liefen gut, im Jive sollte nicht alles so klappen wie gewünscht.

Dennoch erreichte das Paar sicher das Finale. Hier drehten sie nochmal so richtig auf und vor allem der gerade noch leicht verpatzte Jive lief jetzt so richtig rund.

Mit insgesamt sehr ansprechenden Bewertungen erreichten sie den tollen dritten Platz und damit ihre vierte Platzierung.

Am Wochenende zuvor waren einige Standardpaare in die neue Tanzsaison gestartet. Frank Tackenberg und Eirini Empen, die erst seit diesem Jahr für den TSC Ems-Casino Blau-Gold tanzen, nahmen am Turnier der Senioren II C Standard im Casino Oberalster in Duvenstedt teil. Sie konnten sich gegen zehn weitere Paare behaupten und belegten den hervorragenden zweiten Platz von zwölf Paaren. Jetzt fehlen nur noch wenige Punkte zum Aufstieg in die nächst höhere Klasse.

Cornel und Bärbel Klaßen starteten in Dortmund in der Senioren-III-A-Standard. Auch ihnen gelang es, in einem anspruchsvollen Feld sicher ins Finale zu tanzen und sie beendeten ihr Turnier auf dem guten fünften Platz.

Ein toller Jahresbeginn für die Paare des TSC Ems-Casino Blau-Gold Greven.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7197350?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Pro & Contra: Soll der Marienplatz neu gestaltet werden?
Nachrichten-Ticker