Handball: Kreisliga
Wieder ein Spitzenspiel für die HF-Herren

Greven -

Die Handballfreunde Reckenfeld/Greven gastieren in Ibbenbüren – ein Sieg wäre für die Mannschaft von Dennis Kötter eine echte Überraschung.

Freitag, 07.02.2020, 17:10 Uhr aktualisiert: 07.02.2020, 20:15 Uhr
Die Handballfreunde gehen nach dem Unentschieden gegen den SC Hörstel selbstbewusst in die nächste Partie.
Die Handballfreunde gehen nach dem Unentschieden gegen den SC Hörstel selbstbewusst in die nächste Partie. Foto: Heidrun Riese

Erneut treten die Kreisliga-Männer der Handballfreunde Reckenfeld/Greven 05 gegen ein Spitzenteam an. Gegner ist im Auswärtsspiel am Sonntagabend (Anwurf: 17 Uhr) der 1. HC Ibbenbüren II.

Dennis Kötter kennt die HCI-Reserve als sehr erfahrene Truppe. „Die erste Mannschaft hat in der Landesliga gespielt und ist dann in die Bezirksliga abgerutscht“, weiß der Trainer. „Viele der Spieler sind jetzt in der Zweiten am Start, dazu kommen gute A-Jugendliche. Das haben wir schon im Hinspiel zu spüren bekommen.“ Obwohl das mit einer deutlichen 19:31 (10:13)-Niederlage endete, erinnert sich der HF-Coach auch an gute Aktionen seiner Schützlinge. „Jetzt wollen wir, wie gegen Hörstel, unsere Entwicklung zeigen“, möchte er gerne ein paar Schippen drauflegen. Kötter ist sich aber auch darüber im Klaren, dass die Aufgabe in fremder Halle schwerer ist als in der eigenen. „Wir hatten da eine super Unterstützung vom Publikum“, erinnert der Trainer an das jüngste Heimspiel. Und er glaubt auch jetzt an seine Mannschaft: „Ich weiß, dass wir das können“, betont er. „Wir müssen halt gucken, wie weit wir das umsetzen können.“

Die personellen Voraussetzungen sind schon mal gut: Aktuell verzeichnet das HF-Team keine Ausfälle.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7245404?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Drogenanbau: Professionelle Marihuanaplantage in Wohnhaus entdeckt
Nachrichten-Ticker