Der SC Greven 09 ehrt langjährige Mitglieder
Noch nie einen Fuß in die Schöneflieth gesetzt

Greven -

Im Zuge der Jahreshauptversammlung ehrt der SC Greven 09 zwölf langjährige Mitglieder. Zu jedem von ihnen fällt Ehrenrats-Sprecher Karl-Heinz-Gritzka etwas ein.

Dienstag, 29.09.2020, 12:00 Uhr
Karl-Heinz Gritzka ist Sprecher des Ehrenrates und seizt 70 Jahren Mitglied des SC Greven 09.
Karl-Heinz Gritzka ist Sprecher des Ehrenrates und seizt 70 Jahren Mitglied des SC Greven 09. Foto: th

Nach eigenem Bekunden hat er noch nie einen Fuß auf den Sportplatz in der Schöneflieth gesetzt. Weder als Aktiver noch als Zuschauer. Und doch gehört Rudolf Lauscher zu denen, die dem SC Greven 09 seit vielen Jahren die Treue halten. Für seine 50 Jahre andauernde Fördermitgliedschaft wurde er am Freitagabend geehrt. Was Rudolf Lauscher zum Anlass nahm, der Schöneflieth einen Besuch abzustatten. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung nahm er seine Urkunde persönlich in Empfang.

Rudolf Lauscher gehört zu den 951 Mitgliedern, die aktuell beim SC Greven 09 gelistet sind. Das ist ein leichter Rückgang im Vergleich zum Vorjahr (978). Dass der überwiegende Teil sich nicht auf eine Fördermitgliedschaft beschränkt, sondern aktiv am Vereinsleben mitwirkt, dafür standen am Freitag weitere elf Ehrungen.

Ganz oben auf der Liste stand ein Mann, der den Verein Jahrzehnte lang geprägt hat und dies als Sprecher des Ehrenrates auch heute noch tut. Bevor Karl-Heinz Gritzka nach vorne trat, um selbst Ehrungen der Mitglieder vorzunehmen, lag es am stellvertretenden Vorsitzenden Christoph Kösters, die vergangenen 70 Jahre Revue passieren zu lassen und das damit einhergehende Engagements Gritzkas zu würdigen. Über viele Jahre aktiver Fußballer, Schriftführer, Trainer, Mitglied des Fußball-Ausschusses und nicht zuletzt ab 1971 Vorsitzender des Gesamtvereins: Karl-Heinz Gritzka gehörte und gehört zu den Mitgliedern, denen der SC Greven 09 ganz besonders ans Herz gewachsen ist.

Gleiches gilt wohl auch für diesen Mann: Manfred Kleimeyer, seit 50 Jahren Nullneuner, und nicht zuletzt als Stadion- und Hallensprecher über die Grenzen des Vereins hinaus bekannt. Durch seinen legendären Labbadia-Versprecher beim Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Köln soll sein Ruf sogar bis ins Rheinland reichen.

Martin Wellenbrock (60 Jahre) brachte es auf über 500 Spiele. Und erwarb sich einen Ruf als Schiedsrichter. Ab 1996 vertrat Wellenbrock 26 Jahre lang den SC Greven 09 auf den Plätzen der Region.

Stolze 75 Jahre Mitglied beim SC Greven 09 ist Raimund Knöpper. Ebenso wie Karl-Heinz Gritzka blickt Hans-Georg Bitter auf 70 Jahre zurück. Ulrich Dettloff ist seit 40 Jahren Nullneuner, ebenso wie Kristina Drewes und Christian Osterhues. Christian „Kiko“ Feldmann gehört dem Verein seit 25 Jahren an. Gleiches gilt für Alex Scheibel. Und schließlich ist da noch Metin Gümüs. Er ist nicht nur treues Mitglied, sondern fast ebenso lange als Schiedsrichter für den Verein unterwegs.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7605175?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker