Fußball: SC Greven 09
Es fehlten ein paar Zentimeter

Greven -

Pech – mit 0:1 verlor die C1 des SC Greven 09. Wieder einmal hatten die Grevener dabei eine gute Leistung gezeigt.

Dienstag, 29.09.2020, 16:50 Uhr aktualisiert: 30.09.2020, 13:14 Uhr
Die B1 unterlag mit 0:2.
Die B1 unterlag mit 0:2. Foto: Stefan Bamberg

Es ist kaum zu glauben, und am Wochenende war es auch wortwörtlich kaum zu fassen. Wieder einmal mussten die C-Junioren des SC Greven 09 in eine knappe Niederlage einwilligen – diesmal beim VfR Wellensiek. Dabei fehlten der Adler-Elf beim 0:1 nicht ein paar Minuten zu einem Punktgewinn, sondern ein paar Zentimeter.

In Wellensiek hatten die Gäste eine gute Leistung geboten – wieder einmal. „Das war bisher sogar unser bestes Spiel in der Landesliga . Wir haben uns wieder einige Chancen heraus gespielt. Leider haben wir es aber verpasst, uns zu belohnen“, zuckt Trainer Dominik Adler mit den Schultern. Die Bestrafung folgte schließlich auf dem Fuße. Bei einem direkten Freistoß senkte sich der Ball genau zwischen Keeper und Latte ins Netz – 1:0 für den VfR Wellensiek. „Ein typisches C-Jugend-Tor“, konstatierte Adler. „Unserem Keeper fehlten einfach ein paar Zentimeter. Im nächsten Jahr geht so ein Ball nicht mehr rein.“

In dieser Woche steht auf dem 09-Trainingsplatz dann erst einmal Torschuss-Training auf dem Programm, am kommenden Wochenende soll der Knoten dann endlich platzen. Es geht gegen den FSC Rheda – ein Sieg ist Pflicht. „Das wird auch klappen, da bin ich mir sicher“, ist Dominik Adler siegesgewiss.

Irgendwie war es generell nicht das Wochenende der Grevener Jugendteams. Die B1 unterlag mit 0:2 bei RW Ahlen. Die beiden Tore fielen für den SC Greven 09 ungünstig in der 40. und 70. Minute.

Die D1 verlor mit dem gleichen Ergebnis gegen Wettringen. Die Grevener warten weiter auf in ihren ersten Saisonsieg. „Das Ergebnis geht schon in Ordnung. Wir haben zwar eine gute Leistung geboten, aber Wettringen war einfach besser. Da muss man ehrlich sein“, erklärte Trainer Lars Stöveken nach dem Abpfiff. Am kommenden Wochenende geht es zur Warendorfer SU – die D1 hofft auf ein Erfolgserlebnis. „Das wird allerdings auch keine leichte Aufgabe“, so der 09-Coach vor der Auswärtspartie.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7608200?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker