Fußball: Westfalenpokal
SC Greven 09 tauscht mit SF Lotte das Heimrecht

Greven -

Die Fußballer des SC Greven 09 verzichten auf ihr Heimrecht, die Partie wird nun am 10. November in Lotte ausgetragen.

Mittwoch, 28.10.2020, 10:30 Uhr aktualisiert: 29.10.2020, 10:26 Uhr
Im Kreispokalfinale setzten sich die 09-er fulminant durch. Nun geht es gegen die Sportfreunde Lotte im Westfalenpokal weiter.
Im Kreispokalfinale setzten sich die 09-er fulminant durch. Nun geht es gegen die Sportfreunde Lotte im Westfalenpokal weiter. Foto: Sven Thiele

Das hatten sich alle Beteiligten natürlich ganz anders vorgestellt, doch die Corona-Pandemie zwingt den Fußballern des SC Greven 09 nun ein Auswärtsspiel auf. In der ersten Runde des Westfalen-Pokals hatte der heimische Bezirksligist mit den Sportfreunden Lotte ein großes Los gezogen. Da das Hygiene-Konzept der Grevener aktuell nur 150 Zuschauer zulässt, der Gegner aus der Regionalliga diesbezüglich aber andere Möglichkeiten haben dürfte, verzichten die Grevener auf ihr Heimrecht.

Die Partie wird nun am 10. November um 19 Uhr in Lotte ausgetragen. „Natürlich hätten wir lieber zu Hause vor eigenem Publikum gespielt. Aber das konnten wir hier unter diesen Umständen nicht darstellen. Außerdem ist es bis Lotte ja nicht so weit. Die Entfernung ist machbar“, erklärt 09-Abteilungsleiter Frank Blom.

Allerdings bleibe natürlich noch abzuwarten, ob es aufgrund der aktuellen Situation auch zu einem Geisterspiel ohne Fans kommen könne.

Sportlich gesehen wollen die Grevener auf jeden Fall für ein weiteres Highlight sorgen: „Wir müssen uns eben sportlich durchsetzen und hoffen dann in der nächsten Runde wieder auf ein Heimrecht“, schmunzelt Blom vor der Partie beim ambitionierten Regionalligisten.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7651852?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35341%2F
Nachrichten-Ticker