Gronau
Westhoff-Schützlinge gleichen Punkte-Konto aus

Montag, 24.09.2007, 15:09 Uhr

Gronau . Die Handballer von Vorwärts Gronau sind offenbar mittlerweile in der Bezirksliga angekommen. Nachdem sie ihre beiden Auftaktspiele verloren hatten, haben sich die Westhoff-Schützlinge durch zwei Erfolge in Serie auf den neunten Platz der Tabelle hochgearbeitet. Bevor es nun in eine dreiwöchige Pause geht, wurde der TV Emsdetten 3 noch mit 33:28 geschlagen.

„Mit den Tempogegenstößen bin ich sehr zufrieden. Immerhin 18 der 33 Tore sind uns auf diese Weise gelungen“, war Trainer Wolfgang Westhoff nach dem Spiel sichtlich erleichtert wegen des nun ausgeglichenen Punkte-Kontos, sah aber auch Mängel. „Der Angriff war ansonsten nicht so druckvoll, wie ich es mir gewünscht hätte. Aber nun bleiben uns drei Wochen Zeit, um daran und auch an einigen Schwachstellen in der Abwehr zu arbeiten.“

Der Auftritt der Vorwärtsler war tatsächlich keineswegs so dominant, wie es der Endstand vermuten lässt. Den besseren Start erwischten die Hausherren, die in der Abwehr gut standen und durch schnelle, einfache Tore mit 5:1 in Front gingen. Doch anstatt mit dem nötigen Einsatz und Beweglichkeit weiterzuspielen, lud Vorwärts den Gegner immer wieder zu Treffern ein. Emsdetten verkürzte auf 9:7 und glich beim 13:13 zum ersten Mal aus. Die Blau-Weißen spielten in dieser Phase im Angriff zu statisch und leisteten sich zu viele technische Fehler und Unaufmerksamkeiten, gingen jedoch mit einer knappen 16:15-Führung in die Kabine.

Nach dem Seitenwechsel stand die Abwehr vor Keeper Sebastian Bingang besser. Fortan wurde die ausgegebene Marschroute immer besser umgesetzt, und schnelle Tempogegenstöße führten zum erhofften Erfolg. Als besonders treffsicher erwies sich Gunnar Wölke, dem alleine zehn Tore gelangen. Emsdetten steckte zwar nie auf und verkürzte noch auf 23:22. Doch die Gastgeber ließen sich davon nicht mehr aus der Ruhe bringen und zogen ihr Spiel konzentriert durch, sodass am Ende der zweite Saisonsieg stand.

Vorwärts Gronau: S. Bingang, J. Seifert (Tor), G. Wölke (10 Treffer), D. Haarhuis (8), J. Lammers (5), L. Ludewig (3), K. Kallabis, S. Kiefer (je 2), M. Mersmann, N. Portheine, A. Cordes (je 1), F. Bingang, B. Schlünsen, C. Portheine.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/539626?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715267%2F715271%2F
Sparkasse arbeitet Störungsfolgen ab
Symbolbild 
Nachrichten-Ticker