Gronau
Eintracht spielt sich für Werder warm

Montag, 04.08.2008, 18:08 Uhr

Gronau . Vielleicht entscheidet sich am Dienstagabend in Gronau, wer am Samstag im DFB-Pokalspiel gegen Werder Bremen vor 9 000 Zuschauern im Rampenlicht steht. „Es ist der letzte Test vor dem Pokalschlager gegen Werder“, unterstreicht Carsten Minich vor dem Freundschaftsspiel der SG Gronau gegen den Oberligisten Eintracht Nordhorn. Anpfiff im Spechtholtshook ist um 19.15 Uhr.

Gronaus Trainer ist jedenfalls überzeugt, dass sich die Eintrachtler nochmals bei ihrem Trainer Shefqet Lajci „mit allem Nachdruck für einen Einsatz am Samstag“ empfehlen wollen. „Was die Sache für uns und die Zuschauer doch recht interessant macht“, meint Minich. Zumal einige Gronauer im Eintracht-Aufgebot stehen.

Minich freut sich natürlich ganz besonders auf das freundschaftliche Kräftemessen, hat er doch selbst 16 Jahre lang für die Rot-Weißen in Regional- und Oberliga gespielt – in immerhin 492 Punktspielen. Warum der heute 37-Jährige für die Eintracht quasi unersetzbar war, wurde zuletzt bei der Stadtmeisterschaft deutlich, als der Spielgestalter der SG zum besten Turnierspieler gewählt wurde.

In Bestbesetzung wird Gastgeber SG Gronau die Partie aber nicht bestreiten können. Mit Daniel Krönke, Christopher Siepmann und Murat Sahinkaya haben sich gleich drei Spieler in den vergangenen zwei Wochen Knieverletzungen zugezogen. Auch der Einsatz von Bastian Holsträter entscheidet sich wohl erst kurzfristig.

Die Nordhorner gefielen zuletzt bei ihrem 5:0-Pokalerfolg über den TuS Lingen, als der von Nordhorns Ex-Coach Jochen Wessels trainierte TuS nur zu Beginn einigermaßen mithalten konnte. „Wir haben ruhig abgewartet, bis Lingen müde wurde. Dann haben wir zugeschlagen“, freute sich Lajci nach dem Spiel gegen den Konkurrenten in der neuen Oberliga Niedersachsen. Einen guten Eindruck hinterließ dabei auch der aus der A-Jugend aufgerückte Innenverteidiger Sebastian Terdenge aus Epe, der für den Gronauer Jakob Bensch in die Startelf rückte. Lajci: „Sebastian hat eine Chance verdient und die Sache gut gemacht.“

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/403776?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715252%2F715257%2F
Selbst die Kinder nahmen Drogen
Dieser Motorroller wurde Ende Mai von der Feuerwehr aus dem BSG-Teich gefischt. Das Fahrzeug war gestohlen und danach in dem Teich entsorgt worden.
Nachrichten-Ticker