Gronau
Nach dem dritten Rückstand muss die SG Gronau passen

Dienstag, 27.12.2011, 03:52 Uhr

Gronau . In der Abwehr passt es nicht bei Bezirksligist SG Gronau. Das war in der Vorbereitungsphase zu sehen, das war auch zum Saisonauftakt zu erkennen. Deshalb verloren die Schwarz-Weißen am Sonntag auch ihr Heimspiel gegen den VfL Billerbeck 2:4 (1:1).

„Mit dem Einsatz und Willen kann ich zufrieden sein, auch wenn vorne noch die richtige Durchschlagskraft fehlte“, meinte Trainer Hüseyin Hosses. Die Fehler in der Defensive musste er aber eingestehen. Beim ersten Gegentor waren sich Daniel Krönke und Keeper Udo Nadicksbernd nicht einig gewesen, beim dritten hatte sich SG auf der rechten Abwehrseite einfach ausspielen lassen.

Doch es dauerte fast zwanzig Minuten, ehe die Zuschauer im Spechtholtshook überhaupt eine klare Torchance zu sehen bekamen: Faik Tan donnerte den Ball an die Lattenunterkante. Bis dahin hatten sich die beiden Mannschaften im Mittelfeld nahezu neutralisiert. Nur vier Minuten später machte es der VfL besser, als Möllering die Uneinigkeit der SGler mit dem 0:1 bestrafte.

Danach zogen sich die von Marco Jedlicka trainierten Gäste zurück und überließen SG die Initiative. Doch die Spielgemeinschaft hatte erneut Pech: Diesmal war es Spielertrainer Carsten Minich, der am Torgestänge scheiterte. Kurz vor der Pause vergaben dann noch Faruk Tan und David Metin zwei Möglichkeiten, ehe Faik Tan Sekunden vor dem Pausenpfiff doch noch zur Stelle war und den Ausgleich markierte.

Mit einem Kopfball kurz nach dem Seitenwechsel setzte Faik Tan gleich das nächste Ausrufezeichen, doch ins Tor trafen wiederum die Gäste: Kevin Kopietz nutzte eine Freistoßvariante zum 1:2. Die Hausherren ließen sich aber nicht entmutigen und erspielten sich danach etliche Chancen. Als Billerbecks Keeper nach einem Schuss von Faruk Tan patzte, war Faik Tan zur Stelle und schon den Ball zum 2:2 ein.

In der Schlussviertelstunde agierte Billerbeck jedoch abgeklärter und zielstrebiger. Der erst dritte VfL-Angriff nach der Pause führte zum 2:3 und bedeutete die Vorentscheidung. SG fand jetzt nicht zurück ins Spiel und kassierte auch noch das 2:4.

SG Gronau: Nadicksbernd, Yorulmaz, Büscher, Minich, Krönke, Balli, Hörsken, Metin, Kuchmecki, Faik Tan, Faruk Tan.

Tore: 0:1 Möllering (23.), 1:1 Faik Tan (45.), 1:2 Kopietz (56.), 2:2 Faik Tan (74.), 2:3 Möllering (83.), 2:4 Rzeha (87.).

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/478984?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715252%2F715257%2F
Familie kämpft gegen Schimmel in gemietetem Haus
Klaus Baveld von „Menschen in Not“ begutachtet den Schaden.
Nachrichten-Ticker