Gronau
Alstätter Schützen haben das Nachsehen

Donnerstag, 29.01.2009, 17:01 Uhr

Alstätte /Gronau-Epe. Spannend wurde es für die Sportschützen Kloster Epe am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Luftgewehr Münsterland bei ihrem Auswärtswettkampf gegen die Sportschützen Alstätte, obwohl der Eper Sieg mit 4:1 deutlich ausfiel.

An allen fünf Positionen konnte im Vorfeld kein klarer Favorit festgestellt werden. So wurde ein Großteil der Einzelpaarungen erst in den letzten 10er-Serien entschieden.

Einmal mehr zeigte die Niederländerin Linda Hagels ihr Können und gewann, an Position 1 gesetzt, gegen Eckhard Wolfering mit 386:381 Ringen. Gleich in der ersten Serie konnte sie sechs Ringe Vorsprung gegen Wolfering herausholen, als sie perfekte 100 von 100 möglichen Ringen traf.

Ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen zeigten auch Mike Vahlenkamp und Katrin Burieke an Position 3. Nach drei der vier Serien führte Vahlenkamp noch mit einem Ring Vorsprung, doch in der entscheidenden vierten Serie behielt Burieke die Nerven, konnte den Rückstand wieder aufholen und gewann noch mit 381:379.

Mit deutlich größerem Vorsprung sicherten sich Marjan Hagels und Dominik Lindebaum die Einzelpunkte. Hagels bezwang Heinz Haget mit eindrucksvollen 382:368 Ringen, Lindebaum hielt mit überzeugenden 379 Ringen Renè Mönning (372) in Schach. Die einzige Niederlage musste Janine Elpers an Position 2 einstecken, die gegen einen starken Martin Elsing mit 376:379 Ringen das Nachsehen hatte.

Der 7. und letzte Spieltag in der Bezirksliga Luftgewehr Münsterland wird am 14. Februar mit allen Mannschaften auf der Schießanlage der Schießfreunde Emsdetten ausgetragen. Die Eperaner treffen dann auf die Schützengilde aus Lette.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/469181?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715197%2F715251%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker