Gronau
Schützen marschieren

Donnerstag, 26.02.2009, 08:02 Uhr

Neuenkirchen - Einen zweiten wichtigen Schritt in Richtung Endkampf im Leistungszentrum Dortmund gelang dem Schützenkreis Ahaus auf der Schießanlage der Vereinigten Sportschützen Neuenkirchen.

Die Ahauser Auswahl, bei der der Nachwuchs der Schützengilde Ahaus, der Sportschützen Alstätte und der Kloster Sportschützen Epe gemeinsam an den Start ging, ließ sich beim 9:1 die Butter nicht vom Brot nehmen.

Im Schülerbereich hatte besonders Landeskaderschützin Natalie Elpers (Kloster Epe) ein leichtes Spiel und gewann ihren Einzelpunkt mit 189:148 Ringen gegen Malte Fischer. Deutliche Siege verbuchten auch Lena Baumann (Kloster Epe) und Florian Spicker (SG Ahaus). Schüler Robin Reer (Kloster Epe) überzeugte mit der Luftpistole und schoss mit 160 Ringen gleich 55 Ringe mehr als sein Gegenüber (Nico Looks). Ein Freilos hatte Tobias Holtkamp (SpSch. Alstätte), der ohne Gegner 114 Ringe traf.

In der Jugendwertung konnte erneut Janine Elpers (Kloster Epe) ein sensationelles Tages-Bestergebnis von 386 Ringen (von 400 möglichen) hinlegen.

Auch der amtierende deutsche Vizemeister im Luftgewehr (Schülerklasse), Andre Hartmann (SGi Ahaus), traf mit 377 Ringen ein gutes Ergebnis.

Der nächste und gleichzeitig letzte Vorkampf der Ahauser Gruppe wird gegen den Schützenkreis Coesfeld-Borken ausgetragen. Dies soll voraussichtlich Mitte April über die Bühne gehen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/380659?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715197%2F715250%2F
Nachrichten-Ticker