Gronau
Platz in den Top Ten knapp verfehlt

Dienstag, 16.06.2009, 20:06 Uhr

Bonn/ Gronau - Der erhoffte Platz in den Top Ten wurde zwar knapp verfehlt, als 12. von 24 Teams legte die Triathlon-Mannschaft des TV Gronau in der NRW-Seniorenliga dennoch einen guten Saisonstart hin.

Mit acht Startern war der TVG an den Rhein gereist zum Bonn-Triathlon. Beim spektakulären Schwimmen über 3,8 km rheinabwärts zum Auftakt lagen alle auch noch recht dicht beieinander. Rolf Schweiger war in 27:20 Min. der Schnellste, Wilhelm Nassmacher unterbot ebenfalls noch knapp die 30 Minuten, aber auch die anderen beiden Liga-Starter Joachim Flüthmann und Ralf ter Beek blieben nur wenige Sekunden über dieser Marke.

Edgar Teuber knapp unter 30 Minuten und Heiko Kaack sowie die beiden Starterinnen des TVG, Ulrike Elsbernd und Silke Lammers, knapp darüber bewegten sich ebenfalls in diesem zeitlichen Rahmen.

Auch auf dem Rad war Rolf Schweiger der schnellste Gronauer. 1:53:20 Std. benötigte er für die 60 km durch das Siebengebirge. Joachim Flüthmann und Wilhelm Nassmacher vom Liga-Team waren rund drei bzw. vier Minuten langsamer. Nach gut rund zwei Stunden hatte auch Ralf ter Beek die 60 km geschafft - ebenso wie Silke Lammers, Ulrike Elsbernd und Heiko Kaack. Edgar Teuber dagegen hatte Probleme mit seinem Rad, fand so überhaupt keinen Rhythmus und benötigte 2:20 Std. für die Strecke.

Wie so oft beim Triathlon besonders über längere Distanzen wurden die Karten dann auf der 15-km-Laufstrecke nochmals ganz neu gemischt. Wilhelm Nassmacher war hier in 1:09:16 Std. der schnellste Gronauer und kam auch insgesamt noch vor seinen Vereinskollegen nach 3:35:51 Std. ins Ziel. Unter den insgesamt 100 Ligastartern landete er damit auf Platz 37.

1:18:36 Std. benötigte Rolf Schweiger für die 15 Kilometer und wurde insgesamt 45. unter den Liga-Startern in 3:39:02 Std. Joachim Flüthmann lief die 15 km in 1:16:37 Std. und belegte Rang 52 in 3:42:51 Std. Nur noch wenig ging bei Ralf ter Beek auf der Laufstrecke. Er kam mit einer Laufzeit von 1:35:42 Std. nach insgesamt 4:08:21 Std. als 83. ins Ziel.

Eine fast schon unglaubliche Aufholjagd startete Ulrike Elsbernd an der Rheinpromenade. Mit ihren 1:14:25 Std. für die 15 km schob sie sich mit 3:48:39 Std. gesamt in der offenen Wertung aller 110 Frauen auf Platz 20 und auf den vierten Platz in ihrer Altersklasse W 35. Eione weitere Genugtuung am Rande: Nur Wilhelm Nassmacher war von den Gronauer Männern schneller auf der Laufstrecke als die knapp 35-Jährige.

Auch Silke Lammers schaffte als 29. noch einen Platz im ersten Drittel bei den Frauen mit ihren 1:23:46 Std. beim Laufen und 3:55:26 Std. insgesamt. In der W 35 belegte sie Platz sechs.

Heiko Kaack kam als 645. unter insgesamt 855 Männern nach 4:13:21 Sd. ins Ziel; Edgar Teuber benötigte als 669. 4:16:18 Std.

In der NRW-Seniorenliga landeten Wilhelm Nassmacher, Rolf Schweiger, Joachim Flüthmann und Ralf ter Beek mit der Platzziffer 217 auf Platz zwölf. „Mehr war einfach nicht drin gegen in der Spitze und Breite einfach stärkere Konkurrenz aus Witten, Bonn oder Essen“, war man sich im TVG-Tross einig und fuhr daher auch keineswegs enttäuscht nach Hause.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/367575?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F715197%2F715246%2F
Nachrichten-Ticker