Ahauser Sportlerwahl
Gefeiert wird im Februar

Ahaus -

Zum zwölften Mal sind die Ahauser aufgerufen, bei den Wahlen zum Sportler, zur Sportlerin und zur Mannschaft des Jahres ihre Stimme abzugeben.

Mittwoch, 30.01.2013, 23:01 Uhr

Im Rahmen einer Pressekonferenz im Sitzungssaal der Sparkasse Westmünsterland und im Beisein des Ahauser Bürgermeisters Felix Büter hat Ingrid Volmer , Vorsitzende des Stadtsportverbandes Ahaus , die Namen der vorgeschlagenen Athleten bekannt gegeben.

Zur Wahl stehen vier Sportler, vier Sportlerinnen und fünf Mannschaften, die von den im Stadtsportverband organisierten Vereinen nominiert wurden. Gewählt werden kann bis zum 16. Februar. Die Abstimmung ist im Internet (www.­muensterlandzeitung.de) möglich. Am 22. Februar (Freitag) findet auf dem Tobit-Campus die Sportlergala statt, auf der die gewählten Sportler geehrt werden.

Nominiert wurden:

Christian Schulze-Icking (Union Wessum, Triathlon ) hat im Oktober 2011 erfolgreich am Ironman auf Hawaii, dem härtesten Triathlon der Welt, teilgenommen.

Jannik Böwing (15 Jahre) gehört der DLRG-Ortsgruppe Ahaus an und beteiligte sich als Rettungsschwimmer erfolgreich an Wettbewerben auf Bezirks-und Landesebene.

Manuel Feldhaus (Epe) startet als Springreiter für den RV Ahaus-Ammeln und hat allein im vergangenem Jahr sechs Siege in M-Springen sowie erste Plätze in S-Springen erreicht. Er steht im D1-Nachwuchskader Westfalen.

Michael Oettigmann spielt seit 19 Jahren Tischtennis beim VfL Ahaus, steht seit zwölf Jahren in der ersten Mannschaft und war 2010 Ahauser Stadtmeister.

Carla Körkemeyer ist seit 2004 für die DLRG-Ortsgruppe Alstätte als Rettungsschwimmerin aktiv und hat fünf Bezirksmeistertitel gewonnen.

Franziska Nienhaus startet als Springreiterin für den RV Ahaus-Ammeln und hat in den Jahren 2011 und 20112 einige sehr gute Platzierungen in Springprüfungen der Klasse A bis S erzielt.

Jessica Colapietro ist 18 Jahre alt, geht noch zur Schule und boxt seit dem Jahr 2009 für den TV Vreden. Sie hat 2011 und 2012 die Westfalenmeisterschaft für sich entscheiden können und Platz fünf bei der DM im Jahr 2011 erreicht.

Katharina Schalk gehört der Kunstturnriege des TuS Wüllen an und ist seit 1997 aktive Turnerin. Sie hat in ihrer Karriere schon zahlreiche Medaillen auf Gau- und Landesebene gewonnen und war mehrfache Teilnehmerin am Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“.

Außerdem wurden fünf Teams aus Ahauser Sportvereinen in den Disziplinen Kunstturnen, Sportkegeln, Aquaball, Tennis und Volleyball zur Wahl aufgestellt: die Herren 40 vom Tennisclub GW Ahaus, die 1. Kegelmannschaft der BSG Ahaus, die 1. Aqua-Guard Mannschaft der Ahauser DLRG-Ortsgruppe, die Kunstturnerinnen des TuS Wüllen und die Frauenmannschaft der Volleyballabteilung des VfL Ahaus.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1470665?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F1794710%2F1794729%2F
B 51: Startschuss für neue Wersebrücke
Die 100 Jahre alte „Zwei-Feld-Bogenbrücke“ ist nicht mehr tragfähig.
Nachrichten-Ticker