Tischtennis-Kreispokal Westmünsterland
Überraschung im Finale verpasst

Gronau-Epe -

Die Überraschung verpasst hat das Pokalteam des TV Westfalia Epe: In der Pokalendrunde in Rosendahl unterlagen Dennis Hessing, Dieter Bröcker und Jürgen Feldkamp am Donnerstag dem Gastgeber im Finale mit 1:4.

Montag, 28.01.2013, 16:01 Uhr

Dennis Hessing 
Dennis Hessing  Foto: aho

Zuvor hatte das Trio im Halbfinale nach hartem Kampf die Erstvertretung des TTC Gronau mit 4:3 ausgeschaltet. Hernach reichten Kraft und Konzentration aber nicht mehr, um den in der Meisterschaft höher eingeschätzten Rosendahlern Paroli zu bieten. Die hatten nicht nur den Heimvorteil auf ihrer Seite, sondern zudem auch beim 4:1 im Halbfinale leichteres Spiel gegen Gronau 2.

Dennoch waren die Eperaner mit dem Vizetitel nicht unzufrieden. „Das war mehr, als wir erwarten konnten“, sagte Dieter Bröcker mit Blick auf die Meisterschaft. In der Kreisliga ist die Westfalia-Mannschaft bekanntlich Tabellenletzter und akut abstiegsgefährdet.

Gegen die eine Klasse tiefer agierenden Gronauer geriet der TVE im Halbfinale zunächst in Rückstand: Gronaus Roman Borninkhof rang seinen Kontrahenten Dennis Hessing in fünf Sätzen nieder, ehe Dieter Bröcker im Duell der Routiniers gegen Jürgen Dechering ausgleichen konnte. Jürgen Feldkamp brachte die Farben des TVE mit einem relativ deutlichen Sieg gegen den frisch gebackenen TTC-Vereinsmeister Felix Terbeck in Front. Als dann auch noch Hessing/Bröcker gegen Borninkhof/Kalitzki die Oberhand behielten, sah es schon nach einer klaren Angelegenheit für die Südstädter aus. Doch Dechering (3:1 gegen Hessing) und Borninkhof (3:0 gegen Feldkamp) schafften noch einmal den Ausgleich für den TTC. So blieb es Mannschaftskapitän Dieter Bröcker vorbehalten, mit einem souveränen 3:0 gegen Terbeck den TVE-Sieg in trockene Tücher zu bringen.

Quasi nahtlos hatten die Eperaner das Endspiel gegen Rosendahl zu bestreiten. Trotz lautstarker Unterstützung der im Vereinsbus mitgereisten Fans geriet der TVE schnell mit 0:2 ins Hintertreffen. Jürgen Feldkamp schaffte gegen die Rosendahler Nummer drei zwar nochmals den Anschluss. Anschließend jedoch fuhren die wesentlich ausgeruhteren Gastgeber die Punkte drei und vier zum Gesamtsieg ein.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1465082?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F1794710%2F1794729%2F
Nachrichten-Ticker