Frauenhandball-Kreisliga Steinfurt
Mit Tempospiel zum Sieg kommen

Gronau -

Während der Rest der Liga am Karnevalswochenende spielfrei hat, wollen Trainer Alfons Leuker und die Kreisliga-Handballerinnen von Vorwärts Gronau beim Nachholspiel am Freitag (19.15 Uhr, Halle 1 Laubstiege) gegen die Drittvertretung von Vorwärts Wettringen vor heimischem Publikum punkten.

Donnerstag, 27.02.2014, 16:02 Uhr

Auf möglichst wenig Arbeit hofft die Vorwärts-Torhüterin heute im Nachholspiel gegen Wettringen.
Auf möglichst wenig Arbeit hofft die Vorwärts-Torhüterin heute im Nachholspiel gegen Wettringen. Foto: aho

Der Bezirksliga-Absteiger startete fulminant in die Saison und holte 12:0-Punkte aus den ersten Partien, unter anderem auch gegen die Dinkelstädterinnen. Mittlerweile wurde das Team bis auf den 6. Tabellenplatz durchgereicht.

Deshalb stehen die Chancen auf eine Revanche gar nicht schlecht für die Vorwärtslerinnen, da sich auch die Personallage im Vergleich zum letzten Wochenende deutlich entspannt hat. Lediglich auf Urlauberin Carlotta Brok und die Verletzten, Tiana Kolk und Simone Nacke, müssen die Blau-Weißen verzichten, daher will Leuker den Vorteil einer voll besetzten Bank nutzen.

Wettringen spielt eine eher offensiv ausgerichtete Abwehrvariante, der müssen wir mit viel Laufbereitschaft im Angriff begegnen. Gegen Hörstel haben wir phasenweise viel zu statisch in der Offensive agiert, auch hat mir da das Tempospiel nicht gut gefallen“, will Leuker dem Gegner mit viel Tempo den Schneid abkaufen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/2264023?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F2593859%2F2593865%2F
Nachrichten-Ticker