Junioren-Leichtathletik-DM in Jena
Die Endläufe sind das Ziel

Gronau-Epe/Jena -

Erste Erfahrungen bei Deutschen Meisterschaften haben Pauline Meyer und Lars Epping bereits im vergangenen Jahr gesammelt. Am kommenden Wochenende sind die beiden jungen Leichtathleten des TV Westfalia Epe erneut am Start, wenn es in Jena um die Titel geht. Beide starten in diesem Jahr über die 800 m-Strecke.

Mittwoch, 29.07.2015, 08:07 Uhr

Pauline Meyer und Lars Epping hoffen, bei den Deutschen Meisterschaften in Jena die Endläufe zu erreichen. Doch das wird schwer, die Konkurrenz ist teilweise älter.
Pauline Meyer und Lars Epping hoffen, bei den Deutschen Meisterschaften in Jena die Endläufe zu erreichen. Doch das wird schwer, die Konkurrenz ist teilweise älter. Foto: gp

Die Nervosität ist diesmal kaum geringer als im letzten Jahr, gestehen beide einhellig. Vor allem, weil sie mit ihren 16 Jahren diesmal in der U 18 antreten müssen, viele der Mitläuferinnen und Mitläufer daher älter sind und so die Konkurrenz einfach stärker ist, erläutern sie.

Der Blick in die Meldeliste unterstreicht dies. 31 Jungen sind dort bisher gemeldet, 25 davon mit einer besseren persönlichen Bestmarke als Lars Epping , obwohl dieser sich in diesem Jahr um rund fünf Sekunden gesteigert hat. In 1:58:77 Min. blieb Lars Epping im Juni in Rheine sogar erstmals unter zwei Minuten. „Nochmals die Bestmarke verbessern“, nennt Lars Epping dennoch als klare, erste Zielsetzung für die Meisterschaften.

Die Chancen auf eine Endlaufteilnahme stehen zumindest auf dem Papier für Pauline Meyer etwas besser. Mit der achtbesten Zeit der 28 gemeldeten Läuferinnen steht sie in der Liste. Trotzdem gibt auch sie eine gute Zeit, konkret die Verbesserung ihrer Bestmarke von 2:14:15 Min. vom Juni in Dortmund, als erstes Ziel aus.

Trainer Reinhard Wittland ist da etwas optimistischer: „Mit etwas Glück und taktischem Geschick ist vielleicht sogar für beide die Endlaufteilnahme drin“, so Wittland und verweist dabei auf die bessere Vorbereitung gegenüber dem Vorjahr. „Diesmal haben wir zuletzt durchgängig sechsmal in der Woche trainiert. Im vergangenen Jahr waren beide zwischendurch im Urlaub“, erläutert er. „Am vorletzten Wochenende waren wir noch zum Kadertraining in Duisburg“, berichten Pauline Meyer und Lars Epping und haben offensichtlich richtig Spaß am Training zurzeit.

Vielleicht sorgt die umfangreiche Unterstützung am kommenden Wochenende in Jena für beide noch für einen zusätzlichen Motivationskick. Denn am Donnerstag bereits geht es mit einer insgesamt neunköpfigen Gruppe von Epe nach Jena. Am Freitag stehen dann die Vorläufe auf dem Programm. Und selbst wenn die Endläufe nicht erreicht werden sollten, will man bis zum Sonntag noch die Meisterschaftsatmosphäre genießen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/3411796?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845872%2F4845878%2F
17-Jähriger Motorradfahrer bei Frontalaufprall gestorben
Nebel im Münsterland
Nachrichten-Ticker