Tennis | Wochenendbilanz von Vorwärts Gronau
Kein Sieger im Derby der Herren 30

Gronau -

Regen konnte die Spieler von Vorwärts Gronau diesmal nicht abschrecken. Die Tennismannschaften brachten ihre Spiele relativ trocken über die Bühne

Montag, 04.07.2016, 18:07 Uhr

Alexander Poorthuis 
Alexander Poorthuis  Foto: Verein

Für die 1. Herren ( Bezirksliga ) lief es sehr gut. Mit 6:3 setzten sie sich gegen TC Union Münster durch. Wouter van Tongeren, die Nummer 1 der Mannschaft, musste sein Spiel abgeben (3:6, 1:6), doch Stan Bolhuis setzte sich in drei Sätzen durch (2:6, 6:2, 4:6). Unterlegen war an Nummer drei Mike Birth (2:6, 1:6).

Der Gegner von Stefan Knapheide musste früh sein Spiel aufgeben und überließ Vorwärts diesen Punkt. Alexander Steinacker siegte mit 6:4, 7:6, Niklas Bensiek verpasste seinem Gegner die „Brille“. Die Doppel Tongeren/Wouter und Knapheide/ Bensiek holten die fehlenden Punkte für die Mannschaft.

Auch die Damen 50 ( Bezirksliga) landeten gegen TC Grün-Weiß Reckenfeld einen 6:3-Sieg.

Unentschieden endete das Derby der Herren 30 / 1 von Vorwärts Gronau gegen den TV Grün-Gold Gronau. Ralf Deiters gab sein Match gegen Timo Rose mit 4:6, 4:6 ab. An Position zwei gewann Antonio Dantas-Cerqueira gegen Maik Meyer mit 6:1, 1:6, 6:4. Auch Alexander Poorthuis holte gegen Dirk Hakenes (6:4, 4:6, 6:2) den Sieg. Ralf Schikkora gab sein Spiel an Christian Breuer mit 1:6, 1:6 ab. Den Punkt zum Ausgleich holten im Doppel Dantas-Cerqueira/Poorthuis gegen Meyer/ Breuer.

Nicht so gut lief es für die 1. Damen in der Kreisliga. Sie spielten gegen Tabellenführer Union Wessum und mussten eine 1:8-Niederlage einstecken. Lediglich Janine Sibbing an Nr. 1 holte einen Punkt (6:2, 6:1). Simonida Lazic kämpfte, musste den Punkt aber doch ihrer Gegnerin überlassen (6:4, 2:6, 4:6). Sabrina Dapper gab ihr Spiel mit 1:6, 2:6 ab, Brigitte Suchanke-Paul an Position 4 verlor 4:6, 4:6. Agathe Duzy hatte gegen Jana Bertling keine Chance und unterlag 0:6, 0:6. Ebenso verlor auch Lana Bensiek ihre Begegnung mit 2:6, 2:6. Die Doppel verliefen nicht ganz so einseitig. Dapper/Suchanke-Paul waren dicht dran (5:7, 6:7), gaben ihr Spiel erst im Match Tie Break mit 6:10 ab.

Böse erwischte es die Damen 30, die bei Spitzenreiter TC Wolbeck mit 0:9 die Höchststrafe kassierten. Nach vier Spieltagen und vier Niederlagen ist Vorwärts Schlusslicht der Münsterlandliga, kann aber zum Saisonfinale nach den Ferien mit Siegen gegen Dorsten und beim SV Gescher noch die Rettung schaffen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4135983?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845859%2F4845865%2F
Nachrichten-Ticker