Laufen | TV Epe startete beim Adventslauf in Melsungen
Eine eisige Herausforderung

Epe/Melsungen -

Die Teilnahme am 47. Adventslauf „Rund um die Koppe“ in Melsungen hat Tradition beim TV Westfalia Epe. Doch nicht nur die Strecken mit ihren lang gezogenen Anstiegen stellten die Läufer vor eine ungewohnte Her­ausforderung. Hinzu kam die eisige Kälte

Mittwoch, 07.12.2016, 16:12 Uhr

Warm anziehen mussten sich die Läufer des TV Westfalia Epe, die im Melsunger Waldstadion zum 47. Adventslauf „Rund um die Koppe“ starteten.
Warm anziehen mussten sich die Läufer des TV Westfalia Epe, die im Melsunger Waldstadion zum 47. Adventslauf „Rund um die Koppe“ starteten. Foto: Verein

Über 1600 m gingen Aktive der Altersklassen 2001 und jünger an den Start. Die mit Abstand erfolgreichste Altersklasse war aus Eper Sicht die weibliche Jugend U14. Hier sicherte sich der TV Westfalia gleich die ersten fünf Plätze.

Ganz oben auf dem Podium stand Madita Dinkelborg (6:42 Minuten), die genau eine Minute Vorsprung auf Hanna Dinkelborg erlaufen hatte (7:42 Minuten). Hanna Wenker erreichte Platz drei (8:22 Minuten), Charlotta Kosel Platz vier (8:24 Minuten). Sophie Wenker schloss das Gesamtbild mit einem hervorragenden 5. Platz ab.

Über je eine Silbermedaille freuten sich Lina van der Wals (2002/7:21 Minuten), Lenny Leuderalbert (2002/08:50) und Hanna Vortkamp (2010/ 11:18 Minuten). Arjonita Vortkamp verpasste knapp das Podest. In ihrer Altersklasse 2008 lief sie in 12:03 Minuten auf den vierten Platz. Leona Vortkamp wurde Elfte ihrer Altersklasse.

„Die kalten Temperaturen und die teils starken Anstiege waren sehr gewöhnungsbedürftig“ gab Madita Dinkelborg zu.

Über die 5200 m (90 Höhenmeter, über 300 m gestreckt) machten sich gleich mehrere Athleten auf den Weg. Am besten meisterte Franziska Dinkelborg diese Distanz, sie belegte den dritten Platz in der Frauenklasse. In ihrer Altersklasse der weiblichen Jugend U 16 verdiente sich Dinkelborg den Sieg in einer Zeit von 23:06 Minuten. Ihre Trainingspartnerinnen Merle Sundermann (2002/ 5. AK-Platz/ 24:51 Min.), Fabiane Meyer (2002/6. AK-Platz/ 24:55) und Elena Röttger (2001/ 3. Ak-Platz/25:10) vervollständigten das gute Gesamtbild.

In der Frauen-Hauptklasse holte sich Jana Wittland den dritten Platz in einer Zeit von 31:08 Minuten. Nadine Lenfert lief auf Rang fünf.

Christoph Lösing gewann in seiner Altersklasse 1998 in einer Zeit von 19:04 Minuten. Linus Vennekötter erreichte in seiner Altersklasse 2002 den 5. Platz in einer Zeit von 33:41 Minuten.

„Der Lauf krönte ein schönes Wochenende und ein erfolgreiches Laufjahr 2016“, bilanzierte Trainer Reinhard Wittland zufrieden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4485331?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845859%2F4845860%2F
Nachrichten-Ticker