Fußball | Turnier für Kreisauswahlmannschaften
U12 gewinnt Westfalenpokal

Gronau/Schöppingen -

Mit einem großen Pokal kehrte die U12-Kreisauswahl Ahaus/Coesfeld als Westfalenmeister aus Beckum zurück.

Dienstag, 31.01.2017, 17:21 Uhr
Veröffentlicht: Dienstag, 31.01.2017, 17:17 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Dienstag, 31.01.2017, 17:21 Uhr
Der Westfalenmeister mit
Der Westfalenmeister mit Foto: privat

Insgesamt 23 Auswahlmannschaften aus dem Verbandsgebiet nahmen an diesem traditionellen Wettbewerb teil, alle hofften auf den Cup.

In vier Gruppen aufgeteilt, qualifizierte sich jeweils nur der Gruppenerste für das Halbfinale. Das erhöhte die Spannung.

Die Auswahl Ahaus/Coesfeld, die von den beiden Trainerinnen Astrid Nagel und Inge Sicking betreut wurde, überstand die Vorrunde mit fünf Siegen und 21:0 Toren. Ohne Gegentor ins Halbfinale, damit zählte Ahaus/Coesfeld zu den Mitfavoriten.

Im Halbfinale ging es gegen Angstgegner Bochum. In einer spannenden Partie wollte zunächst kein Tor fallen, ehe die Schöppingerin Greta Webers in der 7. Minute mit einem Weitschuss das 1:0 markierte. Kurze Zeit später erhöhte die Gronauerin Angelina Joia auf 2:0. Das Endspiel war erreicht, die Freude jetzt schon groß.

Gegner war der Kreis Dortmund. In einem spannenden Finale gingen die Mädchen der Auswahl Ahaus/Coesfeld mit 2:0 in Führung, ehe Dortmund verkürzte. Als Dortmund alles auf eine Karte setzte, wurde das Spiel schlussendlich verdient mit 4:1 gewonnen. Auch in dieser Partie zeichneten sich Webers und Joia je einmal als Torschützinnen aus.

Mit dem Schlusspfiff brandete erneut riesiger Jubel im Ahaus/Coesfelder-Lager auf, das wiederholte sich, als der Westfalenpokal den zehn Spielerinnen und dem Trainerteam überreicht wurde.

Im April startet für die Auswahl die Endrunde des Landeswettbewerbs draußen auf dem Feld. Nach der Vorrunde liegt das Team in Führung.

Für die U12 Ahaus/Coesfeld spieleten: Emma Geling und Lana Hubbeling (SpVgg Vreden), Angelina Joia (Fortuna Gronau), Lilli Kahla und Sophie Kleinpas (FC Ottenstein), Lucie Schmiemann (Adler Buldern), Fritzi Schulze-Borgmühl (Hiddingsel), Greta Webers (ASC Schöppingen), Lea Wilting (Westfalia Gemen), Annie Wissing (SV Gescher).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4598090?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845855%2F4845858%2F
„Es wird neue Formen von Unfällen geben“
Verkehrsexperten fordern, statt auf Fahrassistenten zu warten, nahe liegende Maßnahmen zu ergreifen – wie ein Tempolimit auf der Autobahn.
Nachrichten-Ticker