Fußball | Bezirksliga 11: Adler Weseke - FC Epe
Weseke baut die Serie gegen FC Epe aus

Epe -

Exakt das, was das Trainerduo Jeoren van der Veen und Dominik Kalitzki von seiner Elf vor dem Anpfiff gefordert hatte, ließ Bezirksligist FC Epe am Sonntag bei Adler Weseke vermissen. „Kurz und knapp: Das war ein mutloser Auftritt ohne Engagement“, fasste deswegen ein enttäuschter Kalitzki die 90 Minuten zusammen. 2:0 (0:0) gewannen die Adler also verdient – und bauten ihre Serie auf nunmehr vier siegreiche Spiele ohne einen einzigen Gegentreffer aus.

Sonntag, 30.04.2017, 19:04 Uhr

Die Kurve nicht gekriegt: Bei Adler Weseke verlor der FC Epe unterm Strich verdient mit 0:2.
Die Kurve nicht gekriegt: Bei Adler Weseke verlor der FC Epe unterm Strich verdient mit 0:2. Foto: sh

Der FC Epe machte es den Borkenern aber insgesamt auch sehr leicht. Im ersten Durchgang gab es lediglich eine Szene zu notieren, die hätte gefährlich werden können. Wenn, ja wenn Felix Wobbe nach Zuspiel von Timo Schönherr das Leder richtig verarbeitet hätte. Auf der Gegenseite verfehlte Weseke nach einem Querpass knapp den Einschlag.

Gefällig, aber ohne Torgefahr

Im zweiten Abschnitt bot der FCE zwar spielerisch eine ordentliche Leistung. Die Blau-Weißen ließen den Ball gefällig laufen. Doch Torgefahr strahlten sie dabei zu wenig aus. Den Hausherren stand derweil auch das nötige Quäntchen Glück zur Seite, als ein abgefälschter Schuss im Eper Tor landete (68.). Mit einem Konter sieben Minuten vor dem Abpfiff zum 2:0 war das Spiel dann entschieden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4800333?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F4845855%2F4891947%2F
Nachrichten-Ticker