Tennis | Bilanz von Vorwärts Gronau
Freude über drei Aufstiege

Gronau -

Vorwärts Gronau legt eine ordentliche Bilanz der Sommersaison vor und freut sich über gleich drei Aufstiege.

Mittwoch, 12.07.2017, 13:27 Uhr

Die Damen 50 mit (v.l.) Elke Wülker, Bärbel Lawrenz, Bärbel Haupt, Burgunde Brand-Klossek, Birgit Falk-Kösters und Bärbel Tischler. Es fehlt Brunhilde Moss.
Die Damen 50 mit (v.l.) Elke Wülker, Bärbel Lawrenz, Bärbel Haupt, Burgunde Brand-Klossek, Birgit Falk-Kösters und Bärbel Tischler. Es fehlt Brunhilde Moss. Foto: Verein

Nach den U15-Junioren jubelten auch die Damen 50, die im fünften Spiel ihren vierten Sieg verbuchten. Gegen SW Beerlage gelang ein 6:0-Sieg, das Team rückt hoch in die Münsterlandliga. Die 1. Herren (Bezirksliga ) unterlagen hauchdünn beim TV Grün-Gold.

Ein versöhnlicher Abschluss gelang den Herren 30. Nach zuletzt drei denkbar knappen Niederlagen wurde gegen den TV Emsdetten wieder ein Sieg errungen. Ralf Schikorra zeigte bei seinem 6:0, 6:3 eine überzeugende Leistung, auch Toni Cerqueira und Alexander Poorthuis gewannen in zwei Sätzen. Lediglich Andre Mönsters musste in die Verlängerung, konnte sich aber nach fast drei Stunden mit 3:6, 7:5 und 7:5 durchsetzen. Die verbleibenden zwei Doppel wiederum wurden in zwei Sätzen durch Cerqueira/ Poorthuis und Schikorra/Mönsters gewonnen. Drei Siege und drei Niederlagen sowie Rang vier in der Kreisliga ist die Bilanz der vom Verletzungspech geprägten Saison.

Die Damen 40 (Bezirksliga) traten gegen den Gruppenersten an. Der TC 77 Seppenrade hatte bis dato alle Spiele gewonnen, und so Bestand nur wenig Hoffnung. Nadine Eckrath (2:6, 6:7), Ute Mönsters (1:6, 6:1; 9:11) und Ute Jürgens (2:6, 6:3, 8:10) verloren, doch sorgten Nadine Meiners-Büld, Silke Niewerth und Antje Schreiter für den Ausgleich. Im Doppel sicherte sich der Gast aber seinen sechsten Sieg in dieser Saison.

Die Herren 40 (1. Kreisklasse) siegten gegen den Gruppenletzten Jahn Rheine 7:2. Nur eine Begegnung mussten die Vorwärtsler gegen den Gruppenbesten Darfeld (4:5) in dieser Saison abgeben.

Stefan Knapheide gewann 6:2, 6:2, Gerrit Suchanke siegte 6:1, 6:2. Thomas Tischler gab sein Spiel im Match-Tiebreak mit 6:4, 6:7, 8:10 ab. Thomas Bode holte einen weiteren Punkt für die Gronauer (6:4, 6:1). Auch Frank Schreiter gewann seine Partie mit 6:4, 6:3. Carsten Panten musste sich als Neuling mit 0:6, 2:6 geschlagen geben. Die Doppel Knapheide/ Suchanke, Bode/Gans und Sattler/Rörick setzten sich ebenfalls durch. Somit haben die Herren 40 zwar nicht den Meistertitel geholt, aber steigen als Gruppenzweiter dennoch in die Kreisliga auf.

Für die 1. Damen des Vereins geht es am kommenden Sonntag in Darfeld noch um Platz zwei in der Kreisliga.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5003758?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nikolaus als „Glück zum Anfassen“
„Na, mein Junge, bist du es auch wirklich?“ Erna Firch (92) zupft mal eben am Bart ihres Sohnes Dieter, der sie wie immer zum Auftakt seiner „Nikolauszeit“ im Caritas-Altenheim an der Clevornstraße besucht. Die gelernte Schneiderin hat früher die Kostüme gemacht.
Nachrichten-Ticker