Fußball: Kreisliga B1
SG Gronau nimmt Meisterschaft ins Visier

Gronau/Nienborg -

In den vergangenen Saison sind die SG Gronau und RW Nienborg nahezu im Gleichschritt über die Ziellinie getrudelt. Am Sonntag soll sich zwischen den beiden Teams grundlegend etwas ändern.

Freitag, 11.08.2017, 06:08 Uhr

RW Nienborgs Lukas Lütke-Wissing (l.) und Mike Schmelz von der SG Gronau treffen sich am elften Spieltag.
RW Nienborgs Lukas Lütke-Wissing (l.) und Mike Schmelz von der SG Gronau treffen sich am elften Spieltag. Foto: A. Hoof

Rot-Weiß Nienborg und die SG Gronau haben die abgelaufene Spielzeit Hand in Hand beendet. Das einzige Unterscheidungsmerkmal waren zehn weniger kassierte Gegentreffer seitens der Dinkelstädter. In der neuen Saison darf sich die Schere jedoch gerne weiten, wenn es nach Carsten Minich geht.

Der SG-Trainer hat die Meisterschaft als klares Ziel vorgegeben: „Dafür muss natürlich vieles passen. Aber die Mannschaft muss wissen, woran sie ist.“ Zwölf externe Neuzugänge haben die Gronauer verpflichtet, die sich während der sechs Vorbereitung mit neun Testspielen „sehr gut eingespielt haben. Wir haben viel im Bereich Ausdauer gemacht. Ich bin guter Dinge, dass wir einen guten Start hinlegen“, so der Coach. Bis auf Torwart Luca Schmidt dürften alle Spieler gegen den FC Oldenburg einsatzfähig sein.

In Nienborg versucht Dirk Frankemölle derweil, die zahlreichen Ausfälle zu kompensieren. Viele Stammspieler haben aufgehört, andere wie Kapitän Josef Hemker, Julian Baving oder Christian Lenting sind dauerverletzt. Das macht es nicht einfacher, die defensive Dreierreihe ligafähig zu machen. „Die Viererkette ist einstudiert, wir wollen aber mittelfristig mit drei Mann hinten spielen. Wenn die Verletzten zurückkehren, habe ich eine ganz andere Mannschaft auf dem Platz“, sagt Frankemölle.

Im Laufe der Saison, sobald sich alles eingependelt hat, könne über ein konkretes Saisonspiel gesprochen werden.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5069578?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Prozess vor dem Bundesarbeitsgericht: Wissenschaftlerin klagt erfolgreich gegen Befristung
Nachrichten-Ticker