Fußball| Bezirksliga: FC Epe - SV Gescher
Starker Aufgalopp für Bülten-Jungs

Epe -

Hoher Einsatz, die Prise Glück, wo sie nötig war, und Neuzugänge, die wissen, wo das Tor steht. Das waren die Zutaten für den 3:1-Auftakterfolg des FC Epe gegen den SV Gescher. Spielertrainer Jeroen van der Veen lässt die Kirche allerdings im Dorf.

Sonntag, 13.08.2017, 20:08 Uhr

Toller Auftakt für den FC Epe: Rick Reekers (l.) traf beim 3:1 gegen den SV Gescher doppelt.
Toller Auftakt für den FC Epe: Rick Reekers (l.) traf beim 3:1 gegen den SV Gescher doppelt. Foto: Alex Piccin

Welch ein Auftakt für den FC Epe. Die Gedankenspiele von Spielertrainer Jeroen van der Veen über die Punktausbeute in den nächsten Wochen kamen nicht von ungefähr. Für ihre hohe Einsatzfreude belohnten sich die Bülten-Kicker selbst mit einem 3:1 (1:1) gegen den SV Gescher.

Der Coach erstickte jedoch jegliche Euphorie im Keim und mäkelte auch Kleinigkeiten an: „Der Sieg ist um ein Tor zu hoch ausgefallen. Wir sind noch weit weg von gut, wenngleich wir einige gute Phasen hatten. Hier und da fehlte uns etwas die Ruhe, um einfach Fußball zu spielen. Aber das ist normal für diese Zeit.“ Besonders die Hintermannschaft ging auf Nummer sicher und schlug die meisten Bälle hoch und weit in die gegnerische Hälfte. Der Zweck heiligt die Mittel, sagt man gemeinhin. Doch auch spielerisch sah das Dargebotene stellenweise stark aus.

Gleich nach einer Minute gehörte der erste Spielzug im Direktpass-Format den Gastgebern. Felix Wobbes Flanke wurde aber da noch geklärt. Ein knapp am Giebel vorbeigerauschtes Geschoss des SVG (5.) läutete eine viertelstündige Abtastphase ein, aus der die Eperaner den besseren Nutzen zogen.

Fußball-Bezirksliga 11: FC Epe - SV Gescher

1/22
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin
  • Dem FC Epe ist der Auftakt in die Bezirksliga-Saison geglückt. Mit 3:1 gewann die Elf von Spielertrainer Jeroen van der Veen gegen den SV Gescher. Foto: Alex Piccin

Dominik Kalitzki (21.) und Jannik Holtmann (22.) scheiterten zunächst, doch zehn Minuten später passte es: Bei Wobbes Flanke stand Holtmann am zweiten Pfosten mutterseelenallein und drosch die Kugel zur bis dato verdienten Führung ins lange Eck (33.). Kurz vor der Pause verschätzte sich jedoch FC-Keeper Niklas Baumann. Nutznießer war Stefan Ostendarp, der das Leder ins leere Tor grätschte (41.)

Diese kalte Dusche steckte Epe nicht gut weg und hatte in der 44. Minute enormes Glück, nicht in Rückstand zu geraten, als Rene Böing seinen Abschluss zu hoch ansetzte. Auch nach der Pause wirkte der Gastgeber noch konfus, Gescher zog daraus allerdings keinen Nutzen. Stattdessen bediente sich Holtmann eines SVG-Abwehrfehlers und steckte direkt zu Rick Reekers durch, der zum 2:1 vollstreckte (60.). Dies war der Auftakt zu einer ereignisreichen Phase der Partie.

Epe hatte bei Standards Glück, dass Ostendarp zweimal den Ball nicht richtig traf (62., 65.). „Wir wissen, was wir falsch gemacht haben. Das wird nicht wieder passieren“, so van der Veen. Wobbe traf nach einem Flankenlauf den linken Pfosten (63.) und schließlich netzte Reekers nach einem zunächst abgewehrten Versuch Jan Frielings zur Vorentscheidung ein (67.).

Baumann nahm besagter Vorentscheidung die Vorsilbe, als er einen strammen Schuss aus dem oberen Toreck fischte, somit seinen Fehler wieder wettmachte und die letzte Gescher-Chance entschärfte (76.).

FC Epe: Baumann – Mensing, Kalitzki, Redegeld, Schlamann – Frieling, Bakenecker – van der Veen (81. Wilming), Holtmann (78. Wissing), Wobbe – Reekers.

Tore: 1:0 Holtmann (32.), 1:1 Ostendarp (42.), 2:1 Reekers (60.), 3:1 Reekers (67.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5076275?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
So will das Münsterland die Raupenplage bekämpfen
Die Brennhaare des Eichenprozessionsspinners können beim Menschen allergische Hautreaktionen auslösen.
Nachrichten-Ticker