Vereinigte Sportschützen Epe
Spannung vor Medaillenjagd

Gronau-Epe -

Wenn die Deutschen Meisterschaften der Sportschützen stattfinden, sind seit einigen Jahren auch Aktive der VSS Epe in München dabei. Am Samstag ist es wieder soweit. Für einige der Schützinnen gibt es sogar Medaillenchancen.

Freitag, 25.08.2017, 06:08 Uhr

Durchaus Chancen auf Medaillen werden Malin Wigger zugerechnet.
Durchaus Chancen auf Medaillen werden Malin Wigger zugerechnet. Foto: Verein

„The same procedure as every year“ – so mag der Start bei der DM im München für viele Außenstehende, Fans und Schützen erscheinen, aber so einfach ist das nicht. „Es ist und bleibt jedes Jahr aufs Neue ein spannender Saisonhöhepunkt, den sich die Starter hart erarbeitet haben“. Jochen Perrefort aus der Trainerriege der Vereinigten Sportschützen spricht damit das aus, was sich in den Köpfen der angereisten Sportler und Betreuer abspielt. Ab Samstag wird es ernst, denn die ersten VSS-Starter gehen in München-Hochbrück in die DM-Wettkämpfe und messen sich mit der deutschen Elite ihrer jeweiligen Klassen. Schon um 8 Uhr wird Epes aktuell erfolgreichste Sportschützin Malin Wigger den ersten ihrer insgesamt vier Starts haben. Zusammen mit Denise Palberg und Katharina Rekers könnte es bei den Juniorinnen A für eine Medaille reichen, wenn alle Sportlerinnen ihre Form der letzten Monate präsentieren können, schätzt Perrefort die Chancen des bislang erfolgreichen Trios ein, welches unter anderem auch schon in der Konstellation Landesmeister wurde. Leonie Kühlkamp muss wegen einer Verletzung passen.

Weitere gute Platzierungen erhoffen sich Wigger und das Trainerteam von den weiteren Starts der folgenden Tage in den Disziplinen KK 3 x 20 Schuss, KK-Liegendkampf und KK 100 m Damen, wofür Wigger ebenfalls mit der Mannschaft die DM-Qualifikation erreicht hat.

Als Stammgäste in München dürfen sich inzwischen auch die Geschwister Johanna und Marie Buntkowski fühlen, die auch hochkonzentriert im KK-Liegendkampf und KK 3x20 Schuss das Ziel ins Visier nehmen werden. Immer für eine Überraschung gut ist Lena Baumann, die neben Wigger und Rekers fester Bestandteil der 2. Bundesligamannschaft der VSS ist und mit dem Luftgewehr in der Damenklasse den Kampf mit der leistungsstarken Konkurrenz aufnehmen wird. Besonders stolz ist Perrefort auf die jüngsten DM-Starter, die 1. Schülermannschaft. Louisa Bloom, Lucy Werner und Hanna Sundermann nehmen erstmalig an dem nationalen Turnier teil und werden dort wichtige Wettkampferfahrungen sammeln.

Bei der DM wird es ein Novum geben. Die erste Deutsche Meisterschaft im Lichtschießen für U 11-Teilnehmer wird ausgetragen – dabei ist für den VSS Lily Werner. In München nicht an den Start gehen kann Claudia Sundermann. Sie hatte sich in der Disziplin Zimmerstutzen qualifiziert, musste allerdings aus privaten Gründen absagen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5099093?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Starker Anstieg der Mäusepopulation im Münsterland
Rötelmäuse wie diese übertragen das Hantavirus.
Nachrichten-Ticker