Tennis 14. Gronau Open
Halbfinals: Geduld bringt Erfolge

Gronau -

Wer gewinnt die Gronau Open 2017? Das Finale zwischen Melina Melnikova und Franziska König läuft aktuell. Der Weg der beiden und alles vom Samstag und Sonntagvormittag. ..

Sonntag, 27.08.2017, 14:08 Uhr

Zum zweiten Mal im Finale: Franziska König. Unterlag im Halbfinale: Julyette Steur.
Zum zweiten Mal im Finale: Franziska König. Unterlag im Halbfinale: Julyette Steur. Foto: Angelika Hoof

Die beiden Halbfinalpartien der 14. Gronau-Open starteten am frühen Sonntag parallel auf der Anlage des TV Grün-Gold Gronau.

Melnikova gegen Steur: „Selten, dass bereits zu den Halbfinalspielen so viele Zuschauer wie in diesem Jahr den Weg zu uns gefunden haben“, zeigte sich Organisator Jens Gabbe durchaus zufrieden mit der Resonanz auf das Turnier. Auf dem Center-Court an der Losserstraße spielten die an Drei gesetzte Julyette Steur (RTC Bayer Leverkusen ) gegen die an Sieben gesetzte Marina Melnikova (TC Moers 08).

Den ersten Satz dominierte Melnikova klar und entschied diesen nach schnellen Punkten mit 6:3 für sich. Steur haderte oft mit sich und ihrer Spielweise, machte immer wieder Fehler, die für Melnikova leichte Punkte bedeuteten. Der zweite Satz gestaltete sich ausgeglichener. Steur spielte kontrollierter und wartete geduldiger auf ihre Chance den richtigen Angriffsball zu spielen. Es entwickelten sich lange Grundlinienduelle,

Julyette Steur verlor ihr Halbfinalspiel.

Julyette Steur verlor ihr Halbfinalspiel. Foto: Angelika Hoof

es gelang keiner Spielerin, sich klar abzusetzen. Mit einer Kampfansage und einem tollen Return breakte Steur Melnikova zum Stand von 5:5, die Zuschauer freuten sich bereits auf einen dritten Satz. Doch direkt im Gegenzug nahm Melnikova Steur den Aufschlag ab und erhöhte bei nun eigenem Aufschlag auf 6:5. Steur wehrte den ersten Matchball noch ab, war beim zweiten starken Longline-Passierschlag jedoch chancenlos. Somit stand Melnikova als Finalistin fest.

König gegen Schmidt

Im zweiten Halbfinalspiel dominierte Franziska König (MTTC Iphitos München) das Spiel von Beginn an. Ruhig und mit viel Übersicht setzte sie einen Ball nach dem anderen zum Punktgewinn und entschied so den ersten Satz mit 6:1 für sich. Lara Schmidt, die angeschlagen wirkte, brach das Spiel im zweiten Satz beim Stand von 2:0 für König ab. Dies bedeutete nach 2013 den erneuten Finaleinzug für Franziska König, die als erste Spielerin ihren Sieg bei den Gronau-Open wiederholen könnte.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5105282?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker