Fußball - Bezirksliga 11: FC Epe - SF Merfeld
Niklas Baumann hält Punkt fest

Gronau-Epe -

Die Null steht - dank Niklas Baumann. Der Torsteher des FC Epe hielt alles, was auf sein Tor kam - und rettete so einen Punkt beim torlosen Unentschieden in den Eper Bülten. Die Gäste aus Merfeld präsentierten sich wie erwartet kämpferisch.

Sonntag, 27.08.2017, 20:08 Uhr

Seine Schnelligkeit konnte Felix Wobbe nur ganz selten ausspielen, es fehlten die Bälle in der Offensive.
Seine Schnelligkeit konnte Felix Wobbe nur ganz selten ausspielen, es fehlten die Bälle in der Offensive. Foto: Erhard Kurlemann

„Mund abwischen“ – Dominik Kalitzki wusste genau, dass sein Team einen glücklichen Punkt gerettet hatte. 0:0 hieß es am Sonntag in den Bülten nach der Partie gegen SF Merfeld. „Der Punkt gehört Niklas “.

Torwart Niklas Baumann musste insbesondere in der zweiten Hälfte mehrfach sein Können zeigen. Gleich reihenweise entschärfte er Kopfbälle oder Schüsse aus der FCE-Tor. Ein bisschen Glück kam dazu: Die Gästestürmer zeigten zumindest am Sonntag auch einiges an Unvermögen.

„Wir sind schwer ins Spiel gekommen“, analysierte Spielertrainer Kalitzki die Anfangsphase. „In den ersten zehn Minuten haben wir hinten richtig geschwommen.“ Vier oder fünf hochkarätige Möglichkeiten ließen die Merfelder in den ersten Minuten liegen.

Langsam fand der FEC ins Spiel. Jeroen van der Veen verteilte

Die Merfelder Abwehr hatte kaum Probleme mit den wenigen FCE-angriffen.

Die Merfelder Abwehr hatte kaum Probleme mit den wenigen FCE-angriffen. Foto: Erhard Kurlemann

viele Bälle, suchte immer wieder den schnellen Felix Wobbe . Zwei oder drei Flanken schlug der Stürmer in der ersten Halbzeit, weitere zwei nach der Pause. „Merfeld hat sich erwartet kämpferisch präsentiert, da ist unsere Offensive heute erheblich zu kurz gekommen“. Dafür bescheinigte Kalitzki der Defensive eine „ordentliche Arbeit“ – allen voran Torwart Niklas Baumann.

Zwei halbe Chancen nach der Pause., eine davon war eine Einzelleistung von Rick Reekers in der 53. Minute. Der bullige Stürmer ließ zwei Gegenspieler stehen; sein Heber landete über der Torlatte in den Maschen des Ballfangzaunes..

Die Schlussviertelstunde war ein Anrennen der Gäste auf die FCE-Abwehr und das Tor. Ungenauigkeiten im Spielaufbau nutzten die Gäste sofort zu Ballgewinnen. Die Abwehr um Jan Bakenecker-Ser ließ aber nicht mehr wirklich etwas anbrennen – und wenn, dann war da ja noch Niklas Baumann. Statt der erhofften neun Zähler aus drei Spielen sind es jetzt deren sieben

Mehr zum Thema
Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5107447?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Vor Kellerduell: So will Coach Hübscher den SCP auf Erfolgskurs bringen
Fußball: 3. Liga: Vor Kellerduell: So will Coach Hübscher den SCP auf Erfolgskurs bringen
Nachrichten-Ticker