Podestplätze und einige Bestzeiten
TV Westfalia Epe stellte die größte Teilnehmergruppe beim Wottellauf in Ottenstein

Epe -

Der TV Westfalia Epe stellte die größte Gruppe beim Wottellauf. Gleich mit 50 Aktiven war der Verein in Ottenstein am Start. Besonders die vielen jungen Athleten waren sehr motiviert, um Punkte in der Volksbank-Laufcupserie zu sammeln.

Montag, 23.10.2017, 14:10 Uhr

Ein Teil der Gruppe des TV Westfalia Epe, die beim Wottellauf in Ottenstein an den Start ging.
Ein Teil der Gruppe des TV Westfalia Epe, die beim Wottellauf in Ottenstein an den Start ging. Foto: Cordula Pfeiler

Über 5 km erreichte Nils Scheffer (U23) den dritten Platz der Gesamtwertung (17:07 Min.). Platz zwei in der Männer-Hauptklasse erzielte Christoph Flucht (18:56 Min.). Nach 19:13 Minuten siegte Phil Büning in der U18. Den dritten Platz der U20 erreichte Philipp Pfeiler in einer Zeit von 19:35 Minuten. Vierter in der Männer-Hauptklasse wurde Thomas Uesbeck (20:37 Min.). Mit neuer persönlicher Bestzeit gefielen Jörg Overkamp, Lenny Leuderalbert, Emanuel Dinkelborg und Rainer Pfeiler.

Merle Sundermann freute sich in ihrer Altersklasse U16 über den Sieg nach 22:20 Minuten (4. der Gesamtwertung). 14 Sekunden später passierte Madita Dinkelborg die Ziellinie als Erste der U14. Zweite der U14 wurde Hanne Holtkamp, die nach 24:50 Minuten ins Ziel kam. Knapp verpasste Lea Sundermann nach 25:33 das Podest der U16. Zufrieden mit ihren Ergebnisse waren auch Edda Overkamp, Susanne Holtkamp, Laura Berg und Jana Wittland.

Über 10 Kilometer hielt Andre Winkelhorst zunächst sein gewünschtes Tempo ein, ehe er sich eine Zerrung im Oberschenkel zuzog und auf den letzten drei Kilometer sein Lauftempo deutlich drosseln musste. Nach 39:06 Minuten erreichte er als Altersklassensieger der M40 das Ziel (5. gesamt). Ebenfalls erfolgreich Sergey Berg, Ralf Holtkamp und Christian Post zufrieden die Ziellinie.

Als jüngster Läufer ging Mikolaj Dudzik (2011) über 200 m an den Start. Bei den Mädchen war Hannah Vortkamp (2010) die jüngste Eper Teilnehmerin, sie lief 400 Meter. Diese Distanz wählte auch Atilla Akgül (2009).

Die Schüler und Schülerinnen der U11 hatten zwei Stadionrunden (800 m) zu bewältigen. Bis auf das Podest schaffte es Emma Overkamp (Jhg. 2008) in 3:26 Minuten, 3:47 Min. benötigte Charlotte Buscholl als Sechste. Bei den Jungen wurde Kevin Berg in 3:09 Minuten Dritter des Jahrgangs 2008.

Ebenfalls erfolgreich waren in diesem Lauf Sarah Amshoff, Lilly Himmelreich, Arjonita Vortkamp, Mia Fritzscher, Leni Kemper, Tim Gründken, Jonas Böyer, Tom Winkelhorst, Leo Winkelhorst und Emre Vatansever.

Über 1200 Meter wurden die Jungs und Mädchen der U13 gefordert. Lisa Berg erreichte in ihrer Altersklasse 2006 den Sieg (5:06 Minuten). Elisa Albers wurde in ihrer Altersklasse 2005 nach 5:17 Minuten Vierte. Auch Marlene Holtkamp und Leona Vortkamp stellten ihr Können unter Beweis.

Bei den Jungen verpasste Justus Overkamp im Schlusssprint den Gesamtsieg, erlief sich jedoch in einer Zeit von 4:45 Minuten Platz zwei.

„Es ist überwältigend, mit so vielen Sportlern und Sportlerinnen hier auflaufen zu können und im Nachhin­ein jedem sagen zu können, dass er einen tollen Lauf hingelegt hat“, freute sich Epes Trainer Reinhard Wittland über die Ergebnisse.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5241352?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Prognose: Konservative mit absoluter Mehrheit im Parlament
Boris Johnson verlässt mit seinem Hund Dilyn ein Wahllokal in London.
Nachrichten-Ticker