Sportschießen: Bezirksliga Münsterland
Eper Sportschützen in guter Form

Epe -

Doppelte Freude ist die bessere Freude. Das galt für die Schützen am Luftgewehr und an der Luftpistole aus Epe am vergangenen Spieltag. Eine Mannschaft blieb dabei sogar auch im dritten Spiel der Saison unbesiegt.

Donnerstag, 23.11.2017, 16:11 Uhr

Zweiter Sieg in Folge für das Luftpistolen-Team der VSS Epe (v.l.): Ludger Wenker, Ingo Litmeier, Philip Mensing, Theo Meiring, Eric Buntkowski
Zweiter Sieg in Folge für das Luftpistolen-Team der VSS Epe (v.l.): Ludger Wenker, Ingo Litmeier, Philip Mensing, Theo Meiring, Eric Buntkowski Foto: VSS Epe

Die Welle des Erfolgs für die zweite Luftgewehr-Mannschaft der Vereinigten Sportschützen Epe ebbt nicht ab. Auch am dritten Spieltag der Bezirksliga Münsterland bleibt die Reserve ungeschlagen. Im Heimspiel gegen VSS Neuenkirchen I erkämpfte sich das Team um Mannschaftsführerin Katrin Burieke einen verdienten 3:2-Sieg und zeigte mit drei Ergebnissen über 380 Ringe eine bestechend gute Form.

Mit Anna-Lena Loick (387 Ringe), Johanna Buntkowski (385 Ringe) und Leonie Kühlkamp (387 Ringe) an den Positionen 1,2 und 4 boten die Damen gegen Kevin Bülter (372 Ringe), Malte Fischer (375 Ringe) und Alissa Rövemeier (372 Ringe) souveräne Leistungen auf. Knapp ging es auch in den Begegnungen Katrin Burieke gegen Nadine Tebbe (375:379) und Claudia Sundermann gegen Christian Alf (367:371) zu, die Punkte holte sich aber Neuenkirchen. Mit jetzt 6 Mannschaftspunkten und 13:2-Einzelzählern bleibt VSS Epe II an der Tabellenspitze und festigt die Ambitionen Richtung Aufstieg. Bis dahin stehen aber noch vier Spieltage aus und die direkte Konkurrenz aus Neuenkirchen, Münster, Stadtlohn und Emsdetten bleibt mit jeweils 4 Mannschaftspunkten in Lauerstellung. Am 9. Dezember lautet der nächste Gegner Sportschützen Stadtlohn I, der aktuelle Tabellenvierte.

Gleichsam erfolgreich waren auch die Vereinskameraden mit der Luftpistole in der Bezirksliga LP Münsterland. Nach dem 3:2-Auswärtssieg in Senden konnte die Mannschaft von VSS-Sportleiter Philip Mensing auch das Auswärtsduell gegen die Sportschützen Hiltrup I mit 3:2 für sich entscheiden. Hier holten Eric Buntkowksi gegen Philipp Fielers (359:350 Ringe), Philip Mensing gegen Carsten Krutwage (338:329 Ringe) und Ludger Wenker gegen Manfred Krutwage (343:336 Ringe) ihre Punkte. Theo Meiring musste sich auf der Zielgeraden knapp mit 358:360 Ringen Simon Schwaer geschlagen geben und Ingo Litmeier im Duell mit Aaron Schwaer mit 322:335 Ringen. Mit den beiden jüngsten Siegen verbesserte sich VSS Epe I auf den fünften Platz und peilt nun die obere Tabellenregion an. Hier lautet der nächste Gegner vor heimischer Kulisse am Dakelsberg am 29. November SSG Teutoburger Wald III.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/5308090?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35322%2F
Nachrichten-Ticker